Brett­chen brennt auf dem Herd

Feu­er­wehr rück­te ges­tern in Gustorf an. Die Kirch­stra­ße wur­de ge­sperrt.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH -

GUSTORF (cso-) Zu ei­nem Zim­mer­brand in ei­nem Haus an der Kirch­stra­ße wur­de ges­tern mor­gen die Feu­er­wehr alar­miert – Aus­lö­ser war ein klei­ner Haus­halts­ge­gen­stand: Wie die Po­li­zei er­klärt, kokel­te ein Holz­brett­chen kokel­te auf dem Herd. Der Po­li­zei lie­gen kei­ne Hin­wei­se auf ei­nen tech­ni­schen De­fekt vor. Das klei­ne Brett­chen sorg­te für ei­nen grö­ße­ren Ein­satz: 18 Ein­satz­kräf­te der haupt­amt­li­chen Wa­che und vom Lösch­zug Gustorf-Gin­dorf wa­ren mit fünf Fahr­zeu­gen vor Ort, die Kirch­stra­ße wur­de wäh­rend des Ein­sat­ze ge­sperrt.

Ein Pas­sant auf der Stra­ße hat­te, wie die Feu­er­wehr be­rich­tet, Rauch aus dem Haus ge­se­hen und den Rauch­mel­der piep­sen hö­ren, er alar­mier­te die Feu­er­wehr. Zu­nächst wuss­te die Wehr nicht, ob sich je­mand in der Woh­nung be­fand. Feu­er­wehr­leu­te durch­such­ten die Woh­nung und stell­ten fest, dass dies nicht der Fall war – und sie ent­deck­ten das Brett­chen auf dem Koch­herd. Ar­beits­plat­te und Ab­sau­gan- la­ge wa­ren an­ge­schmort. Mit ei­nem kur­zen Was­ser­stoß aus dem Stahl­rohr war das Lö­schen er­le­digt, da­nach wur­de die Woh­nung kräf­tig ge­lüf­tet.

Im­mer wie­der muss die Feu­er­wehr bei Ein­sät­zen bei­spiels­wei­se Pfan­nen und Töp­fe mit An­ge­k­okel­ten vom Herd zie­hen. Ei­ne Ur­sa­che sei bei­spiels­wei­se, dass der Be­woh­ner ab­ge­lenkt wur­de und dann den Herd ver­ges­sen ha­be. Sel­te­ner kom­me es vor, dass er ein­ge­schla­fen sei. Die Feu­er­wehr weist auf die Wich­tig­keit von Rauch­mel­dern hin – und emp­fiehlt ei­nen kur­zen Kon­troll­gang vor dem Ver­las­sen der Woh­nung

FO­TO: D. STANIEK

18 Feu­er­wehr­leu­te wur­den ges­tern zu ei­nem Brand an der Kirch­stra­ße in Gustorf alar­miert. Da­bei kam auch Dreh­lei­ter zum Ein­satz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.