Com­merz­bank zieht sich wei­ter zu­rück

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WIRTSCHAFT -

FRANK­FURT/M. (dpa) Die Com­merz­bank treibt den Aus­stieg aus der ver­lust­rei­chen Schiffs­fi­nan­zie­rung vor­an: Das Geld­haus hat die Li­zenz für das Ge­schäft mit Schiffs­pfand­brie­fen zu­rück­ge­ge­ben. „Die Com­merz­bank hat seit nun­mehr sechs Jah­ren kei­ne Schiffs­pfand­brie­fe mehr be­ge­ben und be­ab­sich­tigt auch nicht, das Schiffs­pfand­brief­ge­schäft in Zu­kunft wie­der auf­zu­neh­men“, teil­te die Bank mit. Schiffs­pfand­brie­fe sind Wert­pa­pie­re, die als Si­cher­heit mit Schiffs­kre­di­ten hin­ter­legt wur­den. Die Bank baut seit 2012 ihr Kre­dit­port­fo­lio bei Schif­fen ab – da­mals stan­den rund 20 Mil­li­ar­den Eu­ro in den Bü­chern, zu­letzt wa­ren es 4,5 Mil­li­ar­den Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.