Por­ti­gon kün­digt Rück­stel­lun­gen we­gen Cum-ex an

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WIRTSCHAFT -

DÜS­SEL­DORF (dpa) Die NRW-ei­ge­ne Bank Por­ti­gon sorgt we­gen der Er­mitt­lun­gen im Zu­sam­men­hang mit so­ge­nann­ten Cum-Ex-Ge­schäf­ten vor. Das aus der frü­he­ren Lan­des­bank Wes­tLB her­vor­ge­gan­ge­ne In­sti­tut kün­dig­te an, es wer­de „im Jah­res­ab­schluss 2016 vor­sorg­lich Rück­stel­lun­gen für in Vor­jah­ren mög­li­cher­wei­se un­be­grün­det er­stat­te­te Ka­pi­tal­er­trag­steu­er und dar­auf an­fal­len­de Zins­zah­lun­gen bil­den“. Zu de­ren Hö­he woll­te sich ei­ne Spre­che­rin nicht äu­ßern. Die­se er­ge­be sich erst, wenn der Vor­stand den Jah­res­ab­schluss fest­stel­le. Die ur­sprüng­lich für März vor­ge­se­he­ne Ver­öf­fent­li­chung der Bi­lanz ist nun für den 6. Ju­li ge­plant. Für 2016 rech­ne das In­sti­tut wei­ter mit ei­nem nied­ri­gen drei­stel­li­gen Mil­lio­nen­ver­lust. Im No­vem­ber 2016 hat­te die Staats­an­walt­schaft Düs­sel­dorf we­gen des Ver­dachts der Steu­er­hin­ter­zie­hung Räu­me von Por­ti­gon durch­sucht. Sie prüft, ob die ehe­ma­li­ge Wes­tLB mög­li­cher­wei­se Cum-Ex-Ge­schäf­te mit dem Ziel ei­ner Mehr­fa­cher­stat­tung von Ka­pi­tal­er­trag­steu­ern be­trie­ben hat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.