Ver­wirr­ter Mann mit Ma­che­te löst er­neut Po­li­zei­ein­satz aus

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT -

NEUSS (ja­si) Ein mit ei­ner Ma­che­te be­waff­ne­ter Mann hat am Don­ners­tag­abend meh­re­re Pas­san­ten na­he des Ber­li­ner Plat­zes er­schreckt und da­mit ei­nen Po­li­zei­ein­satz aus­ge­löst. Ge­gen 18.25 Uhr wähl­ten meh­re­re Per­so­nen den No­t­ruf, weil ein bis da­to un­be­kann­ter Mann laut­stark mit ei­nem Ge­gen­stand her­um­lief, der sich we­nig spä­ter als ei­ne Art Ma­che­te her­aus­stel­len soll­te. Die Po­li­zis­ten konn­ten den of­fen­bar ver­wirr­ten Ver­däch­ti­gen we­nig spä­ter an ei­ner na­he­ge­le­ge­nen An­schrift auf­grei­fen und in Ge­wahr­sam neh­men. Ne­ben der Ma­che­te wur­de ei­ne Schreck­schuss­waf­fe si­cher­ge­stellt. Das teil­te die Po­li­zei ges­tern mit. Der 22-Jäh­ri­ge war den Be­am­ten kein Un­be­kann­ter. Be­reits am 23. Mai hat­te er in glei­cher Art und Wei­se an der Ei­chen­dorff­stra­ße für Auf­se­hen ge­sorgt und ei­nen Po­li­zei­ein­satz pro­vo­ziert. Da­mals war er durch ei­ne von der Stadt ver­an­lass­te ärzt­li­che Un­ter­su­chung je­doch noch am sel­ben Tag wie­der frei­ge­las­sen wor­den.

Das er­neut auf­fäl­li­ge Ver­hal­ten des jun­gen Man­nes führ­te am Don- ners­tag je­doch da­zu, dass er nach ei­ner er­neu­ten Un­ter­su­chung durch ei­nen Arzt und in Ab­spra­che mit ei­nem Mit­ar­bei­ter des Ord­nungs­am­tes in ei­ne psych­ia­tri­sche Fach­kli­nik ein­ge­wie­sen wur­de. Die po­li­zei­li­chen Er­mitt­lun­gen dau­ern an. Ge­prüft wer­den Ver­stö­ße ge­gen das Waf­fen­ge­setz so­wie das Be­täu­bungs­mit­tel­ge­setz. Nach An­ga­ben von Po­li­zei­spre­che­rin Dia­ne Dra­we sei­en bei dem Ver­däch­ti­gen zwar kei­ne Dro­gen ge­fun­den wor­den, „mög­li­cher­wei­se stand er aber un­ter dem Ein­fluss von Be­täu­bungs­mit­teln.“

Bei dem vor­an­ge­gan­ge­nen Po­li­zei­ein­satz am 23. Mai hat­ten Pas­san­ten ge­gen 18.45 Uhr ei­nen un­be­kann­ten Fuß­gän­ger, der mit ei­ner „Ma­che­te“und ei­ner „Schuss­waf­fe“aus ei­nem Ge­büsch ge­kom­men sein soll, ge­mel­det. Der po­li­zei­be­kann­te 22-Jäh­ri­ge konn­te wäh­rend der Fahn­dung an der Ei­chen­dorff­stra­ße an­ge­trof­fen wer­den. „Schuss­waf­fe“und „Ma­che­te“hat­te der Tat­ver­däch­ti­ge nicht da­bei, je­doch wa­ren an sei­nem Bein je­weils da­für pas­sen­de Hols­ter ge­schnallt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.