Micha­el-En­de-Schu­le wird am 40. Ge­burts­tag zum Lum­mer­land

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS -

NEUSS (ja­si) Schon beim Be­tre­ten der Turn­hal­le wur­de deut­lich, wel­che Fi­gu­ren ih­res Na­mens­ge­bers es den Schü­lern der Micha­el-En­deSchu­le be­son­ders an­ge­tan ha­ben – Jim Knopf und Lu­kas der Lo­ko­mo­tiv­füh­rer. Nicht nur in kun­ter­bunt ge­stal­te­ten Schuh­kar­tons wur­den zahl­rei­che Sze­nen aus den Aben­teu­ern des Du­os dar­ge­stellt. Auch ei­ne gro­ße ge­bas­tel­te Lo­ko­mo­ti­ve „Em­ma“war in der Hal­le zu se­hen.

Dank die­ser und wei­te­rer Wer­ke – man­che Kin­der be­schäf­tig­ten sich auch mit an­de­ren Bü­chern von Mi- cha­el En­de – hat­ten die zahl­rei­chen Gäs­te an der Aur­in­stra­ße ges­tern viel zu be­stau­nen. Sie al­le ka­men, um zu fei­ern und zu gra­tu­lie­ren – zum 40. Ge­burts­tag der Sprach­för­der­schu­le des Rhein-Krei­ses Neuss.

In sei­ner Re­de gab Schul­lei­ter Rai­ner Schöneck an, im Vor­feld ge­fragt wor­den zu sein, wes­halb man denn das 40-jäh­ri­ge Be­ste­hen über­haupt feie­re. Sei­ne Ant­wort: „Man muss die Fes­te fei­ern, wie sie fal­len, au­ßer­dem kann man nur fei­ern, wenn man lebt. Dass die Schu­le noch lebt, ver­dankt sie der weit­sich­ti­gen und päd­ago­gisch klu­gen Ent­schei­dung des Schul­trä­gers und der tra­gen­den Par­tei­en.“Schließ­lich sei­en nach dem Schul­rechts­än­de­rungs­ge­setz zahl­rei­che um­lie­gen­de Städ­te und Krei­se da­zu über­ge­gan­gen, ih­re För­der­schu­len – ge­ra­de je­ne mit dem Schwer­punkt Spra­che – zu schlie­ßen oder zu Ver­bund­schu­len mit meh­re­ren För­der­be­rei­chen um­zu­wan­deln. „Da­bei ging es meist um er­hoff­te Spar­ef­fek­te“, sag­te Schöneck.

Land­rat Hans-Jür­gen Pe­t­rausch­ke – un­ter an­de­rem nah­men auch Sven Schü­mann, stell­ver­tre­ten­der Bür­ger­meis­ter der Stadt Neuss, Mar­tin Mer­tens, Bür­ger­meis­ter der Ge­mein­de Rommerskirchen und Rai­ner Schmitz als Vor­sit­zen­der des Kreis-Schul­aus­schus­ses an den Fei­er­lich­kei­ten teil – be­stä­tig­te: „217 Schü­ler wer­den hier be­treut. Das ist ei­ne stol­ze Zahl. Beim 50. kön­nen wir dann noch grö­ßer fei­ern.“

Hoch im Kurs wa­ren ges­tern bei den Red­nern – wie könn­te es auch an­ders sein – klei­ne Ge­dan­ken­ex­kur­sio­nen in die Welt von Jim Knopf und Co. Schul­pfleg­schafts­vor­sit­zen­de Bet­ti­na Bork drück­te es so aus: „Die Micha­el-En­de-Schu­le ist un­ser Lum­mer­land. Hier wird je­des Kind dort ab­ge­holt, wo es ist, um ei­nen Weg nach vor­ne zu fin­den.“

NGZ-FO­TO: WOITSCHÜTZKE

Schul­lei­ter Rai­ner Schöneck er­in­ner­te in sei­ner Re­de un­ter an­de­rem an die schwie­ri­ge An­fangs­zeit der Micha­el-En­de-Schu­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.