Das Fahr­rad wird 200 Jah­re alt

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KRUSCHEL ERKLÄRT’S -

Rad­fah­ren ist ge­sund, prak­tisch und schont die Um­welt. Doch da ist noch mehr. Wenn der Fahrt­wind ins Ge­sicht weht, die Ket­te schnurrt und der Rad­ler mit Blick auf den Ta­cho­me­ter an den im Stau ste­hen­den Au­tos vor­bei­zieht, spürt er: Rad­fah­ren macht glück­lich. Dass Fahr­rä­der ei­ne gro­ße Fan­ge­mein­de ha­ben, wun­dert da kaum. Er­fun­den wur­de ein Vor­läu­fer der heu­ti­gen Fahr­rä­der vor 200 Jah­ren. Er hieß „Drai­si­ne“und hat­te noch kei­ne Pe­da­len, son­dern war eher ein Lauf­rad. Im Lau­fe der Zeit wur­den Fahr­rä­der durch Er­fin­dun­gen ver­bes­sert, ent­stan­den Sport­ar­ten und Mo­de­trends rund ums Rad. „Ra­dio Kaka­du“be­rich­tet dar­über am Frei­tag. Sen­de­ter­min: Der Bei­trag über Fahr­rä­der wird am Frei­tag, 9. Ju­ni, 15.05 bis 15.30 Uhr, auf „Ra­dio Kaka­du“ge­sen­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.