Schau­stel­ler lo­ben die Fur­ther Kir­mes

2000 Schüt­zen bei den Um­zü­gen auf den Stra­ßen und gut be­such­te Fahr­ge­schäf­te ma­chen die Fur­ther Kir­mes zum Er­leb­nis.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - PANORAMA - VON ANDRE­AS BUCHBAUER UND VE­RA ST­RAUB-ROEBEN

NORD­STADT Am Abend wird es nicht nur im Fest­zelt voll. Auch die Fahr­ge­schäf­te auf dem Fur­ther Kir­mes­platz lo­cken die Be­su­cher in Scha­ren an. Es ist mäch­tig was los an Au­to­scoo­ter, Bre­ak­dan­ce & Co. – und das ist für ein Volks­fest längst nicht mehr selbst­ver­ständ­lich. In Schau­stel­ler-Krei­sen ge­nießt die Fur­ther Kir­mes da­her ei­nen gu­ten Ruf. Dort, so heißt es, lau­fen die Ge­schäf­te noch bes­ser als auf vie­len ver­gleich­ba­ren Fes­ten. Das be­stä­tigt sich beim Rund­gang über den Platz. To­ni Bon­ner ist mit sei­nem Fahr­ge­schäft „Bre­ak­dan­ce“vor Ort. Wer dort ein­steigt, hat vor­her ver­mut­lich vor­sorg­lich kei­nen Back­fisch ge­ges­sen – denn die Fahr­gäs­te wer­den kräf­tig durch­ge­schüt­telt. Bon­ner ist mit sei­ner At­trak­ti­on zum ers­ten Mal auf der Furth zu Gast, im Schlepp­tau hat er ges­tern auch sei­nen Sohn Lenn­ox (6). „Ich ha­be zwar noch kei­ne end­gül­ti­ge Bi­lanz ge­zo­gen“, sagt To­ni Bon­ner. Aber es lau­fe sehr gut. „Des­halb kann ich mir gut vor­stel­len, wie­der­zu­kom­men.“

Das gilt auch für Mar­cel Schmel­ter. Der 28 Jah­re al­te Schau­stel­ler ist eben­falls ein Fur­ther Kir­mes-De­bü­tant, sein „Action Hou­se“mit be­weg­ba­ren Bö­den und an­de­ren Fi­nes­sen zieht Groß und Klein an. „Es ist wirk­lich gut hier“, sagt Schmel- ter. Auch er be­tont: „Ich wür­de ger­ne wie­der­kom­men.“Doch flo­rie­ren­de Or­te we­cken Be­gehr­lich­kei­ten. Laut Kir­mes­ar­chi­tekt Ralf Wey­ers vom Ord­nungs­amt und Josef Kre­mer vom Ver­band rei­sen­der Schau­stel­ler im Rhein-Kreis ha­ben sich im Vor­feld der Fur­ther Kir­mes rund 272 Un­ter­neh­men be­wor­ben, um da­bei zu sein – so vie­le wie nie. 90 Ge­schäf­te al­ler Art be­ka­men schluss­end­lich ei­ne Zu­sa­ge.

Aber nicht nur bei den Schau­stel­lern herrscht Kir­mes-Fie­ber. Im Mit­tel­punkt des Volks­fes­tes ste­hen Schüt­zen­kö­nig Franz-Josef Breu­er Jo­han­nes Hos­ter und sei­ne Ehe­frau Bar­ba­ra, die ihm als Kö­ni­gin zur Sei­te steht. „Die Kö­nigs­pa­ra­de und die Kutsch­fahrt wa­ren ein ech­ter Hö­he­punkt – das muss man mal er­lebt ha­ben“, sagt Breu­er. Ihm ist an­zu­mer­ken, wie sehr er je­den Mo­ment des Schüt­zen­fes­tes ge­nießt. Rund 2000 Mar­schie­rer wa­ren – in­klu­si­ve Mu­sik – laut Tho­mas Loe­belt, Spre­cher der Fur­ther St.-Se­bas­tia­nus-Schüt­zen­bru­der­schaft, am Sonn­tag un­ter­wegs. Rich­tig fei­er­lich ging es zu­dem am Frei­tag­abend beim Fa­ckel­zug zu. „Ein wun­der­schö­ner An­blick“, sagt Schüt­zen­kö­nig Breu­er.

Dschun­gel-Ex­press

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.