Ex-Welt­meis­ter kehrt zum Qui­ri­nus-Cup zu­rück

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS -

Kin­der, wie die Zeit ver­geht. Nach 22 Jah­ren kehr­te Tors­ten „To­to“Jan­sen über Pfings­ten zum Qui­ri­nus-Cup zu­rück. Dass er da­mals mit der A-Ju­gend von TuSEM Es­sen im Fi­na­le ge­gen Duk­la Prag den Kür­ze­ren zog, hat der mitt­ler­wei­le 40-Jäh­ri­ge nicht ver­ges­sen. „Die Er­in­ne­run­gen an das tol­le Wo­che­n­en­de in Neuss sind bei mir noch frisch“, ver­si­chert er. Nun. Die Schar­te von der Nie­der­la­ge ist zu­min­dest aus­ge­wetzt: Als Trai­ner der männ­li­chen A-Ju­gend des HSV Ham­burg hol­te der Welt­meis­ter von 2007 mit dem 15:10Er­folg über die HSG Neuss/Düs­sel­dorf den ver­pass­ten Tur­nier­sieg nach. Sei­nen Pos­ten im Nach­wuchs­be­reich über­gibt er nun sei­nem Nach­fol­ger Lars Hepp. Sei­ne vor­ran­gi­ge Auf­ga­be ist es ab so­fort, die Her­ren des HSV in die 2. Bun­des­li­ga zu füh­ren. Von sei­nem Auf­tritt als Spie­ler beim Qui­ri­nus-Cup sind dem 178-fa­chen Na­tio­nal­spie­ler (503 To­re), der auf Links­au­ßen und in der Ab­wehr trotz über­schau­ba­rer Grö­ße (1,85 Me­ter) häu­fig auf der Halb­po­si­ti­on ein­ge­setzt wur­de, „ne­ben der vol­len Hüt­te und der ein­zig­ar­ti­gen Stim­mung am Fi­nal­tag in der Sta­di­onhal­le“vor al­lem zwei Din­ge im Ge­dächt­nis ge­blie­ben: „Wir ha­ben da­mals mit der Mann­schaft bei der Fa­mi­lie Kehr­mann in Bütt­gen über­nach­tet.“Die El­tern von Flo­ri­an Kehr­mann, 2007 ge­mein­sam mit Jan­sen im Welt­meis­ter-Team, sind dem Hand­ball im Rhein-Kreis bis heu­te eng ver­bun­den. Zum „Mis­ter-Qui­ri­nus-Cup schaff­te es Jan­sen vor zwei Jahr­zehn­ten nicht, das hielt ihn je­doch nicht da­von ab, bei der das Tur­nier ab­schlie­ßen­den Dis­co aus­gie­bigst Be­kannt­schaft mit den auch da­mals schon recht an­sehn­li­chen Spie­le­rin­nen der un­ga­ri­schen Klubs aus Fe­ren­cváros, ei­nem Stadt­teil von Bu­da­pest, und Györ zu ma­chen. Dass es die ge­mein­sa­me Par­ty am Pfingst­sonn­tag in­zwi­schen nicht mehr gibt, fin­det er dar­um aus­ge­spro­chen scha­de. Zu sei­ner Be­ru­hi­gung: Ei­ne Neu­auf­la­ge sei in Ar­beit, ver­spricht NHV-Vor­sit­zen­der Volker St­au­fert. Was die „Be­ob­ach­tung und Be­gut­ach­tung der un­ga­ri­schen Mä­dels“letzt­lich brach­te, dar­über schweigt der Hand­bal­ler. Der Qui­ri­nus-Cup be­wahrt sein Ge­heim­nis ...

Ge­ball­te Kom­pe­tenz auf der Trai­ner­bank des HSV Ham­burg: (v.l.) Tors­ten Jan­sen, 2007 Welt­meis­ter mit der Deut­schen Hand­ball-Na­tio­nal­mann­schaft, und sein Nach­fol­ger Lars Hepp, zu­letzt beim Zweit­li­ga-Auf­stei­ger VfL Ein­tracht Ha­gen.

NGZ-FOTOS (3): ANDRE­AS WOITSCHÜTZKE

Mit dem Qui­ri­nus-Cup un­trenn­bar ver­bun­den: Jo­chen Kal­len­berg mit sei­nen Töch­tern Pe­tra Fe­lix (l.) und Hei­ke Ram­bow.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.