Graf­fi­ti-Schmie­re­rei­en in Gna­den­tal

Un­ter an­de­rem wur­de ein dun­kel­grau­es Fahr­zeug mit Sprüh­far­be be­schä­digt.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS -

GNA­DEN­TAL (abu) Die Po­li­zei er­mit­telt nach Graf­fi­ti-Schmie­re­rei­en in Gna­den­tal. In der Nacht zu Mon­tag hat ein un­be­kann­ter Tä­ter, der mög­li­cher­wei­se nicht al­lei­ne un­ter­wegs war, ein Fahr­zeug, ei­ne Grund­stücks­mau­er, ei­ne Ga­ra­gen­wand so­wie ei­nen Strom­kas­ten mit dem Schrift­zug „Ad­max“be­sprüht. „Ein ty­pi­sches Graf­fi­ti, das in Gna­den­tal schon mehr­fach ge­se­hen wur­de“, teil­te ein be­trof­fe­ner An­woh­ner un­se­rer Re­dak­ti­on mit. Er hat­te am Pfingst­mon­tag fest­ge­stellt, dass sein Trans­por­ter über Nacht mit dem Schrift­zug ver­schan­delt wur­de. Am Nach­mit­tag stell­te er dann fest, dass das Graf­fi­ti auch an an­de­ren Or­ten in Gna­den­tal hin­ter­las­sen wur­de. „Der Tä­ter war of­fen­bar rund um den Weiß­dorn- und Flie­der­weg un­ter­wegs“, sag­te der An­woh­ner.

Po­li­zei­spre­che­rin Dia­ne Dra­we be­stä­tig­te ges­tern im Ge­spräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on, dass es in der Nacht zu Pfingst­mon­tag in Gna­den­tal bis­lang vier Fäl­le von Graf­fi­tiSchmie­re­rei­en gab, von de­nen die Po­li­zei Kennt­nis er­hal­ten hat. Ob der Graf­fi­ti-Spray­er auch noch an an­de­ren Or­ten sein Un­we­sen trieb, ist nicht be­kannt.

We­gen der Schmie­re­rei­en in Gna­den­tal wur­den be­reits An­zei­gen er­stat­tet. Mit ro­ter Far­be be­sprüht wur­den ein dun­kel­grau­er Trans­por­ter, der zum Tat­zeit­punkt am Weiß­dorn­weg ge­parkt war, ei­ne Grund­stücks­mau­er und ei­ne Ga­ra­gen­wand am Flie­der­weg so­wie ein Strom­kas­ten an der Ecke Weiß­dorn­weg/ Flie­der­weg.

Vom Tä­ter fehlt al­ler­dings bis­lang je­de Spur, ins­be­son­de­re man­gelt es an ei­ner Be­schrei­bung für die Per­so­nen­su­che. Zeu­gen, die in der Tat­nacht ver­däch­ti­ge Be­ob­ach­tun­gen in der Ge­gend zwi­schen Weiß­dorn­weg und Flie­der­weg ge­macht ha­ben, wer­den da­her ge­be­ten, sich un­ter der Te­le­fon­num­mer 02131 3000 bei der Po­li­zei zu mel­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.