Me­lan­cho­li­sche Tö­ne im Kul­tur­zen­trum

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS -

(p-m) Am Sams­tag, 10. Ju­ni, er­klin­gen im Kul­tur­zen­trum Sin­ste­den an der Gre­ven­broi­cher Stra­ße (B 59) blue­si­ge Tö­ne – beim 14. in­ter­na­tio­na­len Blues-Rock-Fes­ti­val „Go­in’ to my hom­town“. Ein­lass ist um 18 Uhr, los geht es um 19 Uhr. Der Ein­tritt be­trägt zwölf Eu­ro. Das Pro­gramm der 14. Auf­la­ge soll die Be­su­cher auf ei­ne mu­si­ka­li­sche Zei­t­rei­se durch den Blues mit sei­nen fa­cet­ten­rei­chen Spiel­ar­ten mit­neh­men. Er­öff­nen wird das Fes­ti­val der fran­zö­si­sche Mu­si­ker Phil­ip­pe Mé­nard aus Nan­tes. Er gilt als EinMann-Blues-Band, be­herrscht meh­re­re In­stru­men­te. An­schlie­ßend prä­sen­tie­ren die „Ca­ble Bugs“aus der Aa­che­ner Grenz­re­gi­on den Zu­hö­rern den ty­pi­schen Ro­cka­bil­lySound der 50er- und 60er-Jah­re. Schließ­lich tre­ten noch die nie­der­län­di­schen „Veld­man Bro­thers“auf, die sti­lis­tisch ei­nen Bo­gen vom Del­ta- bis hin zum Chi­ca­go-Blues span­nen wer­den. Wei­te­re In­fos un­ter www.rhein­kreis-neuss.de/kul­tur­zen­trum.

FO­TO: BAND

„The Ca­ble Bugs“aus Aa­chen/Eu­pen.

FO­TO: B. MENARD

Phil­ip­pe Mé­nard aus Nan­tes.

FO­TO: VULKERS

„The Veld­man Bro­thers“aus Zwol­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.