Kos­ten der Si­cher­heit

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - STIMME DES WESTENS - VON HENNING RASCHE

Mehr Po­li­zis­ten, mehr Ge­fäng­nis­plät­ze, mehr Jus­tiz­be­am­te und ei­ne bes­se­re tech­ni­sche Aus­stat­tung der Jus­tiz ins­ge­samt. Das klingt der­art fa­mos, dass man es kaum glau­ben mag. Wer den künf­ti­gen schwarz-gel­ben Ko­ali­tio­nä­ren in­des län­ger zu­hört, fragt sich: Wie sol­len all die­se Vor­schlä­ge be­zahlt wer­den? Die selbst er­nann­ten Wirt­schafts­ex­per­ten kün­di­gen Wohl­tat um Wohl­tat an – Vor­schlä­ge zur Fi­nan­zie­rung aber las­sen sie bis­her mis­sen. Si­cher­heit kos­tet Geld, viel Si­cher­heit kos­tet viel Geld. Doch sie kos­tet noch et­was ganz an­de­res, et­was, das nicht mo­ne­tär zu be­mes­sen ist, und da­her eher schlei­chend schwin­det: Frei­heit.

Ben­ja­min Fran­klin war es, der im 18. Jahr­hun­dert mahn­te: „Wer Frei­heit für Si­cher­heit auf­gibt, wird bei­des ver­lie­ren.“So weit wird es mit dem schwarz­gel­ben Si­cher­heits­pa­ket nicht kom­men. Den­noch ist die li­be­ra­le Hand­schrift et­wa mit Blick auf die ver­stärk­te Vi­deo­über­wa­chung bei­na­he un­le­ser­lich dünn. Die FDP muss die Frei­heits­rech­te der Bür­ger ver­tei­di­gen. Auch und gera­de ge­gen­über dem Ko­ali­ti­ons­part­ner. BERICHT MEHR VI­DEO­ÜBER­WA­CHUNG ..., SEITE A 4

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.