För­der­geld mit le­bens­ret­ten­dem Ef­fekt

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - DORMAGEN -

Die Ent­schei­dung der Dor­ma­ge­ner Po­li­ti­ker vor drei Jah­ren, 7000 Eu­ro in die Ver­bes­se­rung der Schwimm­fä­hig­keit von Grund­schü­lern zu ste­cken, war gold­rich­tig. Der Er­folg ist mess­bar, weil man fest­stellt, dass plötz­lich kaum noch Kin­der die Grund­schu­len ver­las­sen, oh­ne Schwim­men zu kön­nen. Sel­ten ist we­nig Geld so gut an­ge­legt wor­den! Weil die läp­pi­schen 7000 Eu­ro am En­de Le­ben ret­ten kön­nen und Schwim­men-Kön­nen über­haupt der Ge­sund­heits­vor­sor­ge dient. Der Kreis schließt sich, wenn auch noch ein sol­cher per­so- nel­ler Glücks­griff ge­lingt wie mit Schwimm­trai­ne­rin Ra­mo­na Noor­mann, weil die jun­ge Frau bei den Kin­dern bes­tens an­kommt. Wenn es bei den nächs­ten Haus­halts­be­ra­tun­gen um die Ver­tei­lung von un­gleich grö­ße­ren Geld­men­gen oder um das An­schie­ben von teu­ren Pro­jek­ten geht, er­in­nern sich die Po­li­ti­ker vi­el­leicht, wie mit be­schei­de­nen Mit­teln und ge­ziel­tem Ein­satz ein im wahrs­ten Sin­ne le­bens­ret­ten­der Ef­fekt er­reicht wer­den kann. klaus. schumilas

@ngz-online.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.