Rea­gan for­dert: „Te­ar down this wall“

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - UNTERHALTUNG -

Der ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent stand vor ei­ner häss­li­chen Ku­lis­se. Ei­ne Wand aus Be­ton ver­hüll­te das Bran­den­bur­ger Tor in Rich­tung Wes­ten, wäh­rend Ro­nald Rea­gan von der Schön­heit Ber­lins schwärm­te. Er sprach vom Tier­gar­ten und vom Gru­ne­wald und von ei­nem „Ge­fühl der Ge­schich­te, die mehr als 500 Jah­re äl­ter ist als die un­se­rer ei­ge­nen Na­ti­on“. Rea­gan war zur 750-Jahr-Fei­er der Stadt Berlin ein­ge­la­den wor­den. Am 12. Ju­ni 1987 nutz­te er sei­ne Re­de vor dem Bran­den­bur­ger Tor für ei­nen Ap­pell an den Füh­rer der So­wjet­uni­on, Mich­ail Gor­bat­schow. Rea­gan sprach von der neu­en Po­li­tik, die Gor­bat­schow ver­folg­te. Er frag­te sich, ob es sich da­bei um den wirk­li­chen Wil­len zur Ve­rän­de­rung han­de­le oder um den Ver­such, den Wes­ten zu täu­schen. Gor­bat­schow kön­ne be­wei­sen, ob er Frie­den wirk­lich wol­le, sag­te Rea­gan. „Mr. Gor­bat­schow, co­me to this gate. Mr. Gor­bat­schow, open this gate“(Mr. Gor­bat­schow, kom­men Sie zu die­sem Tor. Mr. Gor­bat­schow, öff­nen Sie die­ses Tor), rief Rea­gan. Sei­ne nächs­ten Wor­te gin­gen im Ap­plaus fast un­ter. Erst nach meh­re­ren An­sät­zen sag­te er: „Mr. Gor­bat­schow, te­ar down this wall“(Mr. Gor­bat­schow, rei­ßen Sie die­se Mau­er nie­der). Ob­wohl heu­te welt­be­rühmt, wur­de die Re­de 1987 nur we­nig be­ach­tet. Erst als sich 1989 der Zu­sam­men­bruch der So­wjet­uni­on und die deut­sche Wie­der­ver­ei­ni­gung an­deu­te­ten, er­hiel­ten Rea­gans Wor­te welt­wei­te Auf­merk­sam­keit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.