Neuss fei­ert sei­ne evan­ge­li­sche Sei­te

500 Jah­re Re­for­ma­ti­on: Die Ge­mein­den in Neuss fei­er­ten das ges­tern mit ei­nem gro­ßen Stadt­kir­chen­tag rund um die Chris­tus­kir­che. Ver­tre­ter der ka­tho­li­schen Schwes­ter­kir­che lo­ben die Öku­me­ne und „kur­ze We­ge und Dräh­te“.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - UNTERHALTUNG - VON ELI­SA­BETH KEL­DE­NICH

NEUSS Die At­mo­sphä­re des evan­ge­li­schen Kir­chen­ta­ges in Neuss spie­gel­te das Mot­to „Ich bin ver­gnügt, er­löst, be­freit“ges­tern per­fekt wi­der. Los­ge­löst vom All­tag fei­er­ten zahl­rei­che Be­su­cher al­ler Ge­ne­ra­tio­nen und Kon­fes­sio­nen ein fröh­li­ches Fest im Schat­ten der Chris­tus­kir­che un­ter ei­nem strah­lend blau­en Him­mel. „Der ka­tho­li­sche Kol­le­ge hat dank Qui­ri­nus für das gu­te Wet­ter ge­sorgt“, scherz­te Or­ga­ni­sa­tor Pfar­rer Se­bas­ti­an Ap­pel­fel­ler.

In sei­ner Be­grü­ßung nahm Ap­pel­fel­ler als Vor­sit­zen­der des Ver­ban­des der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den in Neuss Be­zug auf das be- Dietrich Den­ker rühm­te Lu­ther-Zi­tat vom Ap­fel­bäum­chen. Der von sei­nem Vor­gän­ger Pfar­rer Vol­ker Leh­nert ge­pflanz­te sei sta­bi­ler und tra­ge mehr Früch­te als sein ei­ge­ner – er sei ein Sinn­bild für das schon Ge­wach­se­ne, auf das man zu­rück­bli­cken kön­ne und die­ne als Hoff­nungs­trä­ger für das Heu­ti­ge und Zu­künf­ti­ge.

Bür­ger­meis­ter Rei­ner Breu­er hat­te als be­ken­nen­der Ka­tho­lik den Fa­mi­li­en­got­tes­dienst in der Chris­tus­kir­che be­sucht. „Ich bin Lu­ther dank­bar für die Über­set­zung der Bi­bel, sie war wich­tig für die Spra­che und die Re­for­ma­ti­on“, sag­te er. Vie­le evan­ge­li­sche Ein­rich­tun­gen sei­en aus Neuss nicht mehr weg­zu­den­ken. „Die evan­ge­li­schen Glau­bens­brü­der sind in Neuss an­ge­kom­men“, mein­te Breu­er.

Dietrich Den­ker, Su­per­in­ten­dent des Kir­chen­krei­ses Glad­bachNeuss, zi­tier­te Lu­ther mit „Trin­ken oh­ne Durst, Stu­die­ren oh­ne Lust und Be­ten oh­ne In­nig­keit sind ver­lo­re­ne Ar­beit“. In die­sem Sin­ne er­mun­ter­te er al­le Be­su­cher, die viel­fäl­ti­gen An­ge­bo­te der vier­zig Stän­de für Leib und See­le aus­zu­pro­bie­ren.

Er selbst ging mit gu­tem Bei­spiel vor­an und schrieb auf ei­ne rol­len­de Welt­ku­gel mit dem The­ma „Mal eben schnell die Welt ret­ten“der Neus­ser Ei­ne-Welt-Initia­ti­ve den Wunsch „Mit Gott­ver­trau­en mu­tig aus der Braun­koh­le aus­stei­gen“.

Mit Hil­fe von Nor­bert Gum­prich, Ge­mein­de­mit­glied Neuss-Süd, lie­ßen sich Holz­kreu­ze an ei­ner klei­nen Werk­bank her­stel­len – oh­ne Kor­pus, denn „Je­sus ist auf­er­stan­den und mit­ten un­ter uns“, er­läu- ter­te er. Fre­de­rik Mar­ti­nu (14) fer­tig­te sein ei­ge­nes Kreuz und half da­nach an­de­ren Kin­dern. Lea (10) und Jo­ke (7) kne­te­ten un­ter An­lei­tung von Künst­le­rin Clau­dia Eh­ren­traut ei­ne mit­tel­al­ter­li­che Stadt aus Ton. Ru­by und So­phia (bei­de 8) be­mal­ten Han­dys aus Holz.

Wäh­rend ei­ni­ge den „Lek­to­ren­kurs to go“aus­pro­bier­ten, ge­nos­sen an­de­re das bun­te Trei­ben an ei­nem schat­ti­gen Plätz­chen. „Es gibt vie­le ab­wechs­lungs­rei­che Stän­de, und der Got­tes­dienst war sehr schön“, so Hel­ga St­ein­wel­ler. Fa­mi­lie Sa­w­roch stärk­te sich mit ih­ren bei­den klei­nen Söh­nen bei Kaf­fee, Ku­chen und Kalt­ge­trän­ken. „Das An­ge­bot ist su­per an­spre­chend und kin­der­freund­lich“, sag­ten sie über­ein­stim­mend.

Mon­si­gno­re Gui­do Ass­mann kann sich durch­aus auch ei­nen öku­me­ni­schen Kir­chen­tag in Neuss vor­stel­len. „Wir ha­ben schon jetzt kur­ze We­ge und Dräh­te“, mein­te der Ober­pfar­rer von Sankt Qui­rin.

„Mit Gott­ver­trau­en mu­tig aus der Braun­koh­le aus­stei­gen“ Su­per­in­ten­dent, hin­ter­ließ die­sen Wunsch bei der Neus­ser Ei­ne-Welt-Initia­ti­ve

FO­TOS: WOI

Bür­ger­meis­ter Rei­ner Breu­er, Su­per­in­ten­dent Dietrich Den­ker, Pfar­re­rin Annette Gärt­ner und Pfar­rer Se­bas­ti­an Ap­pel­fel­ler er­öff­ne­ten den Stadt­kir­chen­tag im Re­for­ma­ti­ons­jahr.

Mit der Grup­pe „Fir­le Fanz“trat auch Not­fall­seel­sor­ge­rin beim Kir­chen­tag auf.

Bea­te Füs­gen lei­te­te ges­tern den Auf­tritt der Ch­or­ge­mein­schaft Rü­cken­wind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.