Luft­waf­fe dis­ku­tiert über Gre­ven­broich

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - UNTERHALTUNG -

Die Stadt Gre­ven­broich sorg­te jüngst so­gar für Dis­kus­si­ons­stoff bei der Bun­des­luft­waf­fe. Denn auf E-Mail-An­fra­ge un­se­rer Re­dak­ti­on nach Bild­ma­te­ri­al vom „flie­gen­den Kran­ken­haus“der Luft­waf­fe ent­spann­te sich zu­nächst mal ei­ne leb­haf­te Dis­kus­si­on „durch al­le vor­han­de­nen Di­enst­gra­de“in der Pres­se­stel­le der Bun­des­wehr in Berlin: „Wir fra­gen uns hier al­le, wie man die­ses Gre­wen­breusch, oder wie das heißt, denn ei­gent­lich aus­spricht?“, gab ei­ne net­te und freund­li­che Sol­da­tin aus der Ge­ne­ral-St­ein­hoff-Ka­ser­neinBer­lin zu. Die wur­de dar­auf­hin von un­se­rer Re­dak­ti­on flugs am Te­le­fon ei­nem Crash-Kur­sus nach der be­währ­te Ma­nier „lis­ten and re­peat“un­ter­zo­gen. Da­bei er­fuhr sie, dass Gre­ven­broich nun mal wie „Gre­ven­broooch“aus­ge­spro­chen wird. Fast ver­schämt räum­te die Sol­da­tin ein: „Wir ken­nen die­ses Gre­wen­breusch näm­lich nur von Horst Schläm­mer.“Da­mit dürf­te sie in gu­ter Ge­sell­schaft sein. gt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.