Rein­bei­ßen statt weg­schmei­ßen

Nach dem Ge­winn beim „Sa­ve Food“-Wett­be­werb wol­len sich Schü­ler des Ma­rie-Cu­rie-Gym­na­si­ums wei­ter en­ga­gie­ren.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF - VON CHRIS­TO­PHER TRINKS

Nach­hal­tig­keit beim Um­gang mit Nah­rungs­mit­teln lau­te­te das The­ma, mit dem sich die Schü­ler des Ma­rie-Cu­rie-Gym­na­si­ums in Ger­res­heim in­ten­siv be­schäf­tigt ha­ben. An­lass war der Sa­ve-Food-Schul­wett­be­werb. „Zu­vor konn­ten wir da­mit nichts an­fan­gen. Das The­ma Le­bens­mit­tel­ver­schwen­dung hör­te man zwar im­mer mal in den Me­di­en, war es schwer fass­bar,“sagt Ma­xi­mi­li­an Höhn, der mit sei­nen Mit­schü­lern für die Prä­sen­ta­ti­on des Pro­jek­tes zu­stän­dig war. „Durch die Re­cher­che wur­de uns man­ches erst be­wusst. Auch, dass das The­ma mit dem ei­ge­nen Griff in den Kühl­schrank viel zu tun hat“, er­gänzt Si­na Ge­er­ken.

Un­ter dem Mot­to „Statt weg­schmei­ßen – rein­bei­ßen!“ent­wi- ckel­ten die Erd­kun­de-Grund­kur­se Kon­zep­te, mit de­ren Hil­fe das Be­wusst­sein beim Um­gang mit Le­bens­mit­teln an der ei­ge­nen Schu­le ge­schärft wer­den kann. Da­für er­hiel­ten sie beim Wett­be­werb den ers­ten Preis. Her­aus­ge­kom­men sind Müll­ei­mer-Schil­der auf dem Schul­hof, ein di­gi­ta­les Koch­buch so­wie Ins­ta­gram-Ac­counts und Snap­cha­tFil­ter. Ge­ra­de von den so­zia­len Me­di­en er­hof­fen sich die Schü­ler viel. „Wir wol­len be­son­ders bei jün­ge­ren Leu­ten Auf­merk­sam­keit er­rei­chen und wei­ter­ge­ben, was wir ge­lernt ha­ben. Doch mit dem Sieg en­det nicht das En­ga­ge­ment der Ger­res­hei­mer.

Un­ter dem Schlag­wort „sa­ve­li­cious“pos­ten die Schü­ler wei­ter­hin Bil­der auf Ins­ta­gram, wie man zum Bei­spiel Pes­to aus dem Grün­zeug der Möh­ren her­stellt. Zu­dem sorg­ten die Schü­ler da­für, dass der Film „Es­sen im Ei­mer – die gro­ße Le­bens­mit­tel­ver­schwen­dung“in den Lehr­plan al­ler Re­li­gi­ons- und Phi­lo­so­phie­kur­se des Gym­na­si­ums in­te­griert wird.

An­ge­sto­ßen wur­de die Teil­nah­me am Wett­be­werb aus der El­tern­schaft. Ka­trin Jahn­ke-Pfis­ter setzt sich schon seit Jah­ren im „Ar­beits­kreis Nach­hal­tig­keit“für mehr FairTra­de-Pro­duk­te und we­ni­ger Le­bens­mit­tel­ver­schwen­dung ein. Durch ih­re Für­spra­che wa­ren die Erd­kun­de-Leh­re­rin­nen Ju­lia Il­ling und Le­na Pfis­ter so­fort be­geis­tert von der Ak­ti­on. „Nach­hal­tig­keit und zu­kunfts­ori­en­tier­tes Han­deln ist schließ­lich auch ein Geo­gra­fie-The­ma, das schwingt im Lehr­plan ab­so­lut mit“, sagt Il­ling. Die Schü­ler lern­ten bei dem Pro­jekt al­so nicht nur mehr Be­wusst­sein für den ei­ge­nen Um­gang mit Le­bens­mit­teln, son­dern er­lang­ten ne­ben­bei auch Kom­pe­ten­zen wie Te­am­work und Ideen­ent­wick­lung.

Ob­wohl das Pro­jekt als Un­ter­richts­in­halt mit dem Ge­winn des ers­ten Prei­ses be­en­det ist, geht das En­ga­ge­ment der Schü­ler wei­ter. So wol­len sie mit dem Preis­geld von 1000 Eu­ro ein so­ge­nann­tes „Crowd­plan­ting“-Pro­jekt un­ter­stütz­ten. Da­zu wer­den zwei Oran­gen­bäu­me ei­nes Bio-Bau­erns aus Spa­ni­en ge­kauft, de­ren Ern­te dann di­rekt an die Schu­le ge­lie­fert wird. Das un­ter­stützt den rein be­darfs­ori­en­tier­ten An­bau, so dass we­ni­ger Früch­te im Müll lan­den. Aus die­sen Oran­gen soll dann ge­mein­sam mit an­de­ren Früch­ten, die als nicht äs­the­tisch ge­nug für den Ver­kauf ka­te­go­ri­siert wur­den, Smoot­hies her­ge­stellt und auf dem Schul­hof ver­kauft wer­den.

Da die Schü­ler für das Pro­jekt viel Frei­zeit in­ves­tiert ha­ben, wird mit ei­nem Teil des Preis­gel­des auch ein be­son­de­rer Aus­flug fi­nan­ziert: Ge­mein­sam mit der Leh­re­rin geht es in ein paar Wo­chen auf ei­ne Raf­tin­gTour. Koch­buch Re­zep­te zur Ver­wer­tung von Le­bens­mit­tel­res­ten kön­nen als E-Book-For­mat un­ter www.ma­rie­cu­rie-d.de/down­load-des-ebooks­s­a­ve­li­cious/ kos­ten­frei her­un­ter­ge­la­den wer­den.

RP-FOTO: ANDRE­AS ENDERMANN

Die Schü­ler des Ma­rie-Cu­rie-Gym­na­si­ums in Ger­res­heim sind stolz auf den ers­ten Platz beim Sa­ve-Food-Schul­wett­be­werb.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.