Trumps Zu­mu­tun­gen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - STIMME DES WESTENS - VON MAR­TIN KESSLER

Es ver­geht kein Tag, an dem Do­nald Trump nicht für Schlag­zei­len sorgt. Dass er sich selbst für den um­trie­bigs­ten US-Prä­si­den­ten seit Fran­klin D. Roo­se­velt hält, mag man mit Schmun­zeln quit­tie­ren. Schlim­mer sind die Zu­mu­tun­gen, die uns der mäch­tigs­te Mann der Welt täg­lich be­schert.

Die jüngs­te Zu­mu­tung be­zieht sich im Grun­de auf ei­nen al­ten Vor­gang. Mit sei­nem Lu­xus­ho­tel in der Nä­he des Wei­ßen Hau­ses ver­mischt Trump in un­zu­läs­si­ger Wei­se Amt und Ge­schäft. Es ist nach­voll­zieh­bar, dass die Staats­an­wäl­te Kla­ge ein­rei­chen. Selbst wenn nun ein lan­ger Rechts­streit folgt, heißt das nicht, dass Trump aus dem Schnei­der ist.

Der Vor­gang passt per­fekt zur Rei­he der Af­fä­ren in der noch jun­gen Amts­zeit Trumps. Die Ver­bin­dung im Wahl­kampf zum Na­to-Geg­ner Russ­land, die Ein­fluss­nah­me auf die Straf­ver­fol­gung in glei­cher Sa­che und die vie­len Rück­sichts­lo­sig­kei­ten im Um­gang mit Par­la­men­ta­ri­ern, Me­di­en und Ge­rich­ten zeu­gen von den de­mo­kra­ti­schen De­fi­zi­ten des Prä­si­den­ten. Nur gut, dass die ame­ri­ka­ni­schen In­sti­tu­tio­nen funk­tio­nie­ren. We­nigs­tens jetzt noch. BE­RICHT BUN­DES­STAAT . . ., SEI­TE A5

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.