Denk­wür­di­ger Tag im Ju­li 1993

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WISSEN -

Gro­ße Tei­le der Mensch­heit, die des Eng­li­schen nicht bis in die Fa­sern mäch­tig sind, glaub­ten im­mer, es ha­be sich um ei­nen Men­schen (viel­leicht den Er­fin­der) ge­han­delt, wenn der Be­griff im Fern­se­hen fiel. Der Irr­tum konn­te nie auf­ge­klärt wer­den, denn der Be­griff ge­riet ir­gend­wann in Ver­ges­sen­heit, weil sich ein an­de­rer wort­wört­lich auf­schwang, in die Ewig­keit ein­zu­ge­hen. Die­ser Be­griff ließ sich in­des ei­nem rea­len Men­schen zu­ord­nen, der im Reich der fünf Rin­ge auch ein­mal die höchs­ten Eh­ren da­von­trug. Der frü­he­re Be­griff mein­te viel­mehr den tech­ni­schen Aspekt, er be­schrieb die Op­tik – al­so wo­nach es aus­sah. Bei­de Be­grif­fe gel­ten noch heu­te in der­sel­ben Dis- zi­plin, weil bei­de Tech­ni­ken zu­läs­sig sind. Die Sphinx fragt: Wel­che Be­grif­fe sind ge­meint? Und da wir schon da­bei sind: Was pas­sier­te an ei­nem denk­wür­di­gen Ju­li-Tag des Jah­res 1993? Lö­sun­gen bit­te mit voll­stän­di­ger Adres­se bis 20. Ju­ni an die Rhei­ni­sche Post, Kul­tur, „Rät­sel der Sphinx“, 40196 Düs­sel­dorf; oder per E-Mail an: sphinx@rhei­ni­sche­post.de Un­ter den rich­ti­gen Ein­sen­dun­gen ver­lo­sen wir ei­ne CD. w.g. Auf­lö­sung vom 7. Ju­ni: Wir frag­ten nach Li­am und No­el Gal­lag­her und ih­rer Band Oa­sis. Ge­won­nen hat Syl­via Bu­dil­ovs­ky aus Ra­tin­gen. Herz­li­chen Glück­wunsch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.