Milch ist nicht gleich Milch

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WIRTSCHAFT -

Das ist Milc h... ... Kä­se ist Das ar­bei­tet wer­den wie die Kuh-, Schafs- oder Zie­gen­milch-Pro­duk­te.“Ein Ca­mem­bert aus Cas­he­wNüs­sen et­wa rei­fe mit Hil­fe von Edel­schim­mel­pil­zen. Wie ar­gu­men­tiert die Ge­gen­sei­te? „Milch ist ei­ne na­tür­lich ent­stan­de­ne Flüs­sig­keit, die man ver­ar­bei­ten kann. Mil­cher­zeug­nis­se müs­sen dar­aus sein“, ar­gu­men­tiert An­ge­li­ka Lan­ge vom Ver­band So­zia­ler Wett­be­werb aus Ber­lin – so ste­he es nun mal in der EU-Ver­ord­nung. Der Ver­band ver­tritt Be­schwer­de­füh­rer, die nicht ge­nannt wer­den wol­len. Es hand­le sich um „Mit­be­wer­ber“, sagt Lan­ge. Der Ge­brauch von Be­grif­fen wie Milch ver­wir­re Ver­brau­cher, die „abends in Ei­le beim Ein­kau­fen“leicht zur fal­schen Pa­ckung grif­fen und wo­mög­lich erst zu­hau­se be­merk­ten, dass die ver­meint­li­che Milch aus Pflan­zen her­ge­stellt sei. Und der EuGH? Auch der sieht ei­ne Ver­wechs­lungs­ge­fahr. Die Re­ge­lun­gen im eu­ro­päi- Das ist But­ter... schen Recht sei­en ein­deu­tig und nütz­lich für Ver­brau­cher, Her­stel­ler und Händ­ler. Sie si­cher­ten zu­dem Qua­li­täts­stan­dards. Be­steht denn tat­säch­lich das Ri­si­ko von Ver­wechs­lun­gen? Das hängt da­von ab, wen man fragt. Fe­lix Dom­ke vom Ve­ge­ta­rier­bund (Ve­bu) kann die Auf­re­gung um das The­ma nicht ver­ste­hen. „Bei pflanz­li­chen Pro­duk­ten wird klar kom­mu­ni­ziert, dass es kei­ne tie­ri­schen Pro­duk­te sind. Das ist ja so­gar ein Ver­kaufs­ar­gu­ment“, meint er. Und auch To­fu­town-An­walt Beu­ger un­ter­streicht, dass das Un­ter­neh­men sei­ne Wa­ren „mit ei­nem deut­li­chen Hin­weis“auf den pflanz­li­chen Ur­sprung ver­se­he, „da­mit der Ver­brau­cher weiß, was er hier kauft“.

Al­ler­dings ist To­fu­towns Ver­wen­dung von Milch­be­grif­fen auch ziem­lich un­ge­wöhn­lich. Die meis­ten Her­stel­lern ge­hen ju­ris­ti­schen Sche­re­rei­en aus dem Weg und nut­zen Be­grif­fe wie „Reis­drink“. Beim ... und das nicht! Griff ins Su­per­markt-Re­gal ver­tut sich auch kaum ein Ver­brau­cher: Bei ei­ner For­sa-Um­fra­ge im Auf­trag des Ver­brau­cher­zen­tra­le Bun­des­ver­bands ga­ben nur vier Pro­zent der Be­frag­ten an, dass sie ve­ge­ta­ri­sche oder ve­ga­ne schon ein­mal mit tie­ri­schen Pro­duk­ten ver­wech­selt ha­ben – oder um­ge­kehrt. War­um darf dann zum Bei­spiel Ko­kos­milch so ver­kauft wer­den? Es gibt ei­ne Aus­nah­me von der EURe­gel. 21 „mil­chig“klin­gen­de Pro­duk­te, die nicht aus Eu­tern kom­men, ste­hen auf ei­ner Lis­te, nach Sprach­grup­pen ge­ord­net. Das führt da­zu, dass bei­spiels­wei­se „Lat­te di man­dor­la“zwar in Ita­li­en ver­kauft wer­den darf, aber Man­del­milch nicht in Deutsch­land. Ne­ben der Ko­kos­milch sind dort für Deutsch­land auch Erd­nuss­but­ter und Le­ber­kä­se oder But­ter­boh­nen auf­ge­führt. Das sei nicht zu ver­glei­chen, meint Jörg Rie­ke vom Milch­in­dus­trie-Ver­band. „Das ist ei­ne ab­schlie­ßen­de Aus­nah­me­lis­te von tra­di­tio­nel­len Er­zeug­nis­sen.“ t! nich das und ... ... und das nich t! Und was ist mit To­fu­würst­chen? Hier gibt es kei­ne ver­gleich­ba­re Re­ge­lung – auch wenn Bun­des­er­näh­rungs­mi­nis­ter Chris­ti­an Schmidt (CSU) gern ei­ne hät­te. „Die­se Be­grif­fe sind kom­plett ir­re­füh­rend und ver­un­si­chern die Ver­brau­cher“, sag­te er im De­zem­ber der „Bild“Zei­tung auf ei­ne Fra­ge zu Be­zeich­nun­gen wie „ve­ge­ta­ri­sches Schnit­zel“oder „ve­ga­ne Cur­ry­wurst“. So et­was sol­le im Sin­ne der Ver­brau­cher ver­bo­ten wer­den. Er ha­be sich des­we­gen an die EU-Kom­mis­si­on ge­wandt.

Die Brüs­se­ler Be­hör­de sieht aber of­fen­sicht­lich we­nig Hand­lungs­be­darf: Die Mit­glied­staa­ten müss­ten schon selbst si­cher­stel­len, dass Ver­brau­cher nicht aufs Glatt­eis ge­führt wer­den, und ent­schei­den, ob das bei ei­nem Be­griff wie „Veg­gie-Brat­wurst“pas­sie­re, wur­de dem Mi­nis­ter be­schie­den. Der Deut­sche Bau­ern­ver­band for­der­te nach dem Ur­teil „ei­ne Nach­schär­fung der Re­ge­lun­gen und ein ein­deu­ti­ges Be­kennt­nis zum Ori­gi­nal“.

FOTOS:IMA

FOTOS:IMAGO (2), PIXABAY, SHUTTERSTOCK, THINKSTOCK (4) | GRAFIK:AFIK: C. SCHNETTLER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.