Gnoc­chi mit Pes­to

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT -

Ein Re­zept von Flo­ri­an Con­zen

Für vier Per­so­nen Für Gnoc­chi: 350 g meh­lig ko­chen­de Kar­tof­feln, 2 Ei­gelb, 2 El Hart­wei­zen­grieß, 3 El Mehl Für das Pes­to: 2 Bund Ru­co­la, 1 Bund Ba­si­li­kum, 1 ge­schäl­te Knob­lauch­ze­he, 70 g Pi­ni­en­ker­ne, 60 g Par­me­san, 200 ml gu­tes Oli­ven­öl, Salz, Pfef­fer Für die De­ko: 100 g Gramm ge­trock­ne­te To­ma­ten, ei­ne Hand­voll klei­ne To­ma­ten Kar­tof­feln in Salz­was­ser ab­ko­chen. Pel­len und durch ei­ne Kar­tof­fel­pres­se drü­cken. Et­was ab­küh­len las­sen. Un­ter die Kar­tof­fel­mas­se kommt nun Ei­gelb, Grieß, Mehl, Salz, Pfef­fer und Mus­kat­nuss. Die fer­ti­ge Mas­se mit der Hand zu klei­nen Rol­len for­men und mit ei­nem Mes­ser in drei Zen­ti­me­ter lan­ge Stü­cke schnei­den. Da­nach wer­den die por­tio­nier­ten Stü­cke mit vier Ein­schnit­ten durch ein Mes­ser oder ei­ne Ga­bel ver­se­hen. In sie­den­dem Salz­was­ser kocht man die Gnoc­chi ca. zwei Mi­nu­ten. Die Zu­ta­ten für das Pes­to mit ei­nem Pü­rier­stab gut durch­mi­xen und bei Be­darf noch et­was Par­me­san nach­träg­lich ein­ar­bei­ten. Die ab­ge­schöpf­ten Gnoc­chi so­fort mit dem Pes­to mi­schen, dün­ne Strei­fen von ge­trock­ne­ten To­ma­ten da­zu­ge­ben und am En­de mit fri­schen klei­nen To­ma­ten gar­nie­ren.

Das ist ein Ge­richt für den Ur­laub zu Hau­se: Gnoc­chi, Ba­si­li­kum und ge­trock­ne­te To­ma­ten brin­gen Ita­li­en nach Deutsch­land. Und Gnoc­chi sel­ber zu ma­chen, ist ein­fa­cher, als vie­le den­ken.“

Flo­ri­an Con­zen kocht in der „Bras­se­rie Stadt­haus“in Düsseldorf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.