Te­le­fon­seel­sor­ge seit Mit­te der 1950er Jah­re

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - RHEIN-KREIS UND REGION -

His­to­rie Die Te­le­fon­seel­sor­ge ist ein An­ge­bot, das von der evan­ge­li­schen und der ka­tho­li­schen Kir­che ver­ant­wor­tet wird. Am 5. Ok­to­ber 1956 grün­de­te sich die ers­te Te­le­fon­seel­sor­ge in Ber­lin. Es folg­ten Kas­sel (8. Fe­bru­ar 1957) und Frankfurt am Main (1. Ok­to­ber 1957). Im Jahr 2006 fei­er­te die Te­le­fon­seel­sor­ge ihr 50-jäh­ri­ges Be­ste­hen. Te­le­fon Die Te­le­fon­seel­sor­ge ist aus dem Fest­netz und dem Mo­bil­funk­netz 24 St­un­den un­ter den ge­büh­ren­frei­en Ruf­num­mern 0800 1110111 (evan­ge­lisch) und 0800 1110222 (ka­tho­lisch) er­reich­bar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.