Zer­ris­se­ne Grü­ne

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - STIMME DES WESTENS - VON EVA QUADBECK

Der Blick in den Ab­grund hat die Grü­nen noch nie da­von ab­ge­hal­ten, noch ein­mal gründ­lich und strit­tig zu dis­ku­tie­ren. Da­her kann man auch von dem Par­tei­tag an die­sem Wo­che­n­en­de nicht er­war­ten, dass sich die Grü­nen an­ge­sichts ih­rer schlech­ten Um­fra­ge­wer­te nun be­son­ders dis­zi­pli­niert und ge­schlos­sen zei­gen.

Im Ge­gen­teil: Die Par­tei ist zer­ris­sen. Mit der Wahl von Cem Öz­de­mir und Ka­trin Gö­ring-Eckardt zu Spit­zen­kan­di­da­ten hat die Öko­par­tei ein für die Öf­fent­lich­keit kla­res Si­gnal ge­setzt, dass sie be­reit ist, mit der Uni­on ei­ne Ko­ali­ti­on ein­zu­ge­hen. Vie­le Stamm­wäh­ler, die klar rot-grün ti­cken, neh­men dies übel.

Die Fra­ge, wie sich die Grü­nen im be­vor­ste­hen­den Bun­des­tags­wahl­kampf po­si­tio­nie­ren, wird zu­sätz­lich da­durch ver­kom­pli­ziert, dass es aus dem Wahl­kampf 2013 noch das Steu­er­er­hö­hungs- und Veg­gieDay-Trau­ma gibt. Das Programm zum Wahl­kampf trägt zwar den Ti­tel „Zu­kunft wird aus Mut ge­macht“. In Wahr­heit ist es aber eher mut­los. Die Par­tei setzt auf ih­re Klas­si­ker: Kli­ma, So­zia­les, Ega­li­tät. BERICHT GRÜ­NE WOL­LEN MIT NEUEM PROGRAMM. . ., SEI­TE A6

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.