Olym­pia 2016 in Rio vier Mil­li­ar­den Eu­ro teu­rer

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT -

DÜSSELDORF (RP) Die Olym­pi­schen Som­mer­spie­le 2016 in Rio de Janei­ro so­wie die sich dar­an an­schlie­ßen­den Pa­ralym­pics wa­ren um gut 50 Pro­zent teu­rer als ge­plant. Die Kos­ten für das größ­te Sport­event der Welt stie­gen um rund vier Mil­li­ar­den Eu­ro auf 11,8 Mil­li­ar­den Eu­ro. Ei­gent­lich wa­ren für die Rio-Spie­le „nur“7,8 Mil­li­ar­den Eu­ro ein­ge­plant ge­we­sen. Die­se Zah­len ge­hen aus ei­nem nun vor­ge­leg­ten Bericht der Olym­pia-Be­hör­de für Nach­hal­tig­keit Ag­lo (Go­verning Aut­ho­ri­ty of the Olym­pic Le­ga­cy) her­vor, wie der Bran­chen­dienst „in­si­de­the­ga­mes“schreibt. Laut Ag­lo könn­ten die Ge­samt­kos­ten al­ler­dings noch wei­ter stei­gen.

Vor al­lem die Aus­ga­ben für die In­fra­struk­tur sei­en nach ei­nem Bericht des bra­si­lia­ni­schen Por­tals „Glo­bo Es­por­te“auf 7,3 Mil­li­ar­den Eu­ro ge­stie­gen. Zu­dem wur­den 2,5 Mil­li­ar­den Eu­ro mehr für Be­triebs­kos­ten aus­ge­ge­ben. Im April wur­de be­kannt, dass Rio noch 23,8 Mil­lio­nen Eu­ro an Lie­fe­ran­ten zah­len muss. En­de Mai hat­te ein Un­ter­su­chungs­be­richt den Or­ga­ni­sa­to­ren in Rio be­schei­nigt, die Sport­stät­ten „oh­ne je­den Plan“in Be­zug auf nach­hal­ti­ge Nut­zung kon­zi­piert zu ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.