Ein An­schlag und die Fol­gen

Nach ei­nem At­ten­tat in München ge­ra­ten die Er­mitt­ler in der Rei­he „Un­ter Ver­dacht“an ih­re Gren­zen.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - MEDIEN - VON KLAUS BRAEUER

BER­LIN (dpa) München, am Ode­ons­platz – der Fe­st­um­zug zur The­re­si­en­wie­se ist im vol­len Gan­ge. Plötz­lich gibt es ei­ne Ex­plo­si­on, die Pfer­de vor den Wa­gen ge­hen durch, statt Blas­mu­sik sind nur noch Schreie zu hö­ren.

In der Kri­mi­nal­rei­he „Un­ter Ver­dacht“geht es in dem Zwei­tei­ler „Ver­lo­re­ne Si­cher­heit“um ei­nen schreck­li­chen An­schlag und um ei­ne er­schöpf­te Er­mitt­le­rin.

13 Mo­na­te sind seit den Er­eig­nis­sen am Ode­ons­platz ver­gan­gen, noch sechs Wo­chen sind es bis zur baye­ri­schen Land­tags­wahl: Die in­ter­nen Fahn­der, Kri­mi­nal­rä­tin Eva Pro­hacek (Sen­ta Ber­ger) und Haupt­kom­mis­sar An­dré Lang­ner (Ru­dolf Krau­se), tre­ten auf den Plan. Erst jetzt ist ein Vi­deo auf­ge­taucht, und so sol­len sie her­aus­fin­den, war­um der Po­li­zist Cem Ok­day (So­hel Al­tan Gol) kurz vor dem An­schlag den Lie­fer­wa­gen mit der Bom­be pas­sie­ren ließ und dann auch noch sei­nen Pos­ten ver­las­sen hat.

Doch die er­fah­re­ne Er­mitt­le­rin ist be­fan­gen, denn sie kennt den jun­gen Fa­mi­li­en­va­ter sehr gut: Vor 13 Jah­ren hat­te sie Cem bei sich auf­ge­nom­men, als er aus der Tür­kei nach Deutsch­land kam. Sie wur­de zu sei­nem Vor­mund be­stellt – was in den ers­ten vier Fol­gen der Rei­he, die seit 2002 auf Ar­te und ZDF ge­sen­det wird, the­ma­ti­siert wor­den ist. Die Er­mitt­lun­gen be­las­ten Pro­hacek jetzt sehr, sie wirkt zu­neh­mend er- schöpft und er­lei­det schließ­lich ei­nen leich­ten Schlag­an­fall.

Es ist al­so viel drin in die­sem Kri­mi, den Re­gis­seur Andre­as Her­zog aber trotz der zwei Tei­le über­sicht­lich zu er­zäh­len weiß und der auch des­halb nie lang­wei­lig wird. Der Druck auf die stets höf­lich auf­tre­ten­den Er­mitt­ler sei­tens der wahl­kämp­fen­den Po­li­ti­ker wird eben­so deut­lich wie die Ver­wick­lung des Ver­fas­sungs­schut­zes in den Fall, wo­bei der Haupt­schur­ke al­ler­dings schon früh er­kenn­bar ist – wenn der Zu­schau­er denn genau hin­guckt. Die Haupt­fi­gu­ren die­ser Rei­he kennt der auf­merk­sa­me Be­trach­ter na­tür­lich längst. Ne­ben Kom­mis­sar Lang­ner (Ru­dolf Krau­se) liegt ein Reiz die­ser TV-Rei­he si­cher auch im Spiel der groß­ar­ti­gen Sen­ta Ber­ger. Die 180 Mi­nu­ten die­ses plau­si­blen und ak­tu­el­len Fal­les trägt sie na­he­zu al­lein – und das mit Bra­vour.

FO­TO: ZDF

Die Kom­mis­sa­re Eva Ma­ria Pro­hacek (Sen­ta Ber­ger) und An­dré Lang­ner (Ru­dolf Krau­se) sit­zen im Di­enst­fahr­zeug und ob­ser­vie­ren ei­ne Mo­schee.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.