Die Rück­kehr der Gas­la­ter­nen

An­fang der 1950er Jah­re ver­schwan­den die „Gas­fun­zeln“, nur am au­to­frei­en Markt gibt es sie wie­der.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS -

NEUSS (-nau) Vom Rat­haus­bal­kon aus ge­nießt man ei­nen Blick auf Ba­den-Ba­den. So näm­lich ist die Typ­be­zeich­nung der zwei­ar­mi­gen Kan­de­la­ber, die den Markt nachts in ein mil­des Licht tau­chen. Es ist ein be­son­de­res Licht, weil Gas die La­ter­nen zum Leuch­ten bringt.

Die 17 Gas­la­ter­nen sind die ein­zi­gen im Stadt­ge­biet, wo in­zwi­schen Nacht für Nacht mehr als 18.000 La­ter­nen bren­nen – sta­tis­tisch al­le 30 Stra­ßen­me­ter ei­ne. Bei­de Mo­del­le ver­bin­det ei­ne Ge­mein­sam­keit: Sie wer­den fern­ge­steu­ert ein­ge­schal­tet. Selbst die Gas­la­ter­nen steu­ert in­zwi­schen ei­ne Zei­t­au­to­ma­tik.

Die Idee, am Markt zur nost­al­gi­schen Gas­be­leuch­tung zu­rück­zu­keh­ren, kam auf, als der Markt vor über zehn Jah­ren au­to­frei wur­de. Zu­vor wa­ren die letz­ten Gas­la­ter­nen An­fang der 1950er Jah­re durch „elek­trisch“Licht er­setzt. Die Na­tri­um­dampf-Hoch­druck­lam­pen, die da­mals mit ih­rer un­ver­gleich­lich bes­se­ren Licht­aus­beu­te pro ein­ge­setz­tem Watt Ener­gie die al­ten „Gas­fun­zeln“ver­drängt hat­ten, sind in­zwi­schen selbst ein Aus­lauf­mo­dell. An ih­re Stel­le tre­ten suk­zes­si­ve LEDLeuch­ten, die nur ei­nen Bruch­teil an Ener­gie be­nö­ti­gen und da­mit Be­triebs­kos­ten spa­ren hel­fen.

Ih­ren Ein­zug in Neuss hat­ten die Gas­la­ter­nen im Jahr 1857 ge­hal­ten, als die Neus­ser Fir­ma Sels den Zu­schlag zu Bau und be­trieb ei­ner Gas­an­stalt er­hielt. Mit 70 Gas­la­ter­nen hielt da­mals die Mo­der­ne in Neuss Ein­zug. In der Rück­schau war auch das ei­ne Ener­gie­wen­de, denn erst­mals wur­de Ener­gie lei­tungs­ge­bun­den - und war über­all ver­füg­bar.

Die Gas­an­stalt wur­de 1890 städ­tisch, und aus dem „Amt“das Un­ter­neh­men Stadt­wer­ke. Sie wa­ren es auch, die die Gas­la­ter­nen 2005 – als Ge­schenk an die Stadt – zu­rück auf den Markt brach­ten. Seit­dem wer­den sie von den SWN be­trie­ben.

ARCHIVFOTO: L. BERNS

Dop­pel­ar­mi­ge Kan­de­la­ber: die Gas­la­ter­nen am Markt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.