Groß­ta­ges­pfle­ge er­öff­net im No­vem­ber

„La­la Land“bie­tet Platz für neun Kin­der im Al­ter von null bis drei Jah­re. Sie wer­den von den Ta­ges­müt­tern Lin­da Maus­berg, Bea­te Kleu­el und An­ge­la Schmitz be­treut. Wei­te­re Ein­rich­tun­gen die­ser Art wer­den hän­de­rin­gend ge­sucht.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH - VON VALESKA VON DOLEGA

KA­PEL­LEN Mit vier zu­sätz­li­chen Kin­der­gar­ten­grup­pen so­wie fünf Groß­ta­ges­pfle­gen soll der mas­si­ve Eng­pass von et­wa 130 feh­len­den Plät­zen zu dem im Au­gust be­gin­ne­nen­den neu­en Kin­der­gar­ten­jahr rasch be­ho­ben wer­den. „La­la Land“ist ei­ne der neu­en Groß­ta­ges­ein­rich­tun­gen. Am 1. No­vem­ber ist Er­öff­nung, freu­en sich Lin­da Maus­berg, An­ge­la Schmitz und Bea­te Kleu­el auf die Er­öff­nung „ih­res Ba­bys“.

Die Frau­en sind nicht nur selbst Müt­ter und seit Jah­ren pri­vat mit­ein­an­der be­freun­det. Al­le drei sind er­fah­re­ne Ta­ges­müt­ter. Ei­ne wich­ti­ge Vor­aus­set­zung, wie Di­plom-So­zi­al­ar­bei­te­rin Eli­sa­beth Rid­der, Fach­be­ra­te­rin des Ju­gend­am­tes, sagt. „En­ga­ge­ment und Lie­be zum Kind, plus die kör­per­li­che Kon­sti­tu­ti­on sind Grund­be­din­gung, Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­son wer­den zu kön­nen.“Jen­seits des­sen muss ei­ne 160 St­un­den um­fas­sen­de Aus­bil­dung zur so­ge­nann­ten Ta­ges­mut­ter ab­sol­viert wer­den. Kom­plet­tiert wird die Theo­rie durch meh­re­re Pra­xis­ta­ge, „drei bis vier Ta­ge dau­ert das Prak­ti­kum bei ei­ner be­reits tä­ti­gen Ta­ges­mut­ter“. Und die ak­ti­ven Ta­ges­müt­ter, 33 ih­rer Art gibt es mo­men­tan in Gre­ven­broich, neh­men­re­gel­mä­ßig an Fort­bil­dun­gen teil. „Mu­tig und toll“, nennt die Fach­be­ra­te­rin den Schritt der La­la Lan­dG­rün­de­rin­nen in die Selbst­stän­dig­keit. Die Frau­en sa­gen, sie sei­en „to­tal auf Kin­der ge­polt“und möch­ten mit dem Pro­jekt „Mut zur Lü­cke“be­wei­sen. Ei­ne ent­spre­chen­de Un­ter­kunft war per In­ter­net schnell ge- fun­den. Die et­wa 100 Qua­drat­me­ter gro­ßen Räu­me Am Wei­zen­feld sind noch farb­lo­ser Roh­bau. „Das Schö­ne ist, dass wir zu ei­nem Zeit­punkt ge­mie­tet ha­ben, zu dem wir noch den Aus­bau mit­ge­stal­ten konn­ten“, sagt Bea­te Kleu­el.

Zur Be­treu­ung der neun Kin­der im Al­ter von null bis drei Jah­ren ist ein Raum als Spiel- und Auf­ent­halts­ort ge­plant, ein wei­te­rer soll zum Aus­ru­hen und Schla­fen ge­nutzt wer­den. „Wir sind kei­ne Ba­by- sit­ter und nicht bloß zur Be­spa­ßung da. Wir ha­ben ei­nen Bil­dungs­auf­trag“, skiz­ziert An­ge­la Schmitz das Kon­zept, das nach dem Mot­to „bil­den, er­zie­hen und be­treu­en“als Ge­setz der pro­fes­sio­nel­len Früh­för­de­rung fest­ge­schrie­ben ist. Ei­ner der Schwer­punk­te im La­la Land wird die Her­stel­lung ei­ge­nen Spiel­zeu­ges sein. „Das för­dert ko­gni­ti­ve Fä­hig­kei­ten und Fein­mo­to­rik“, weiß das Trio. Üb­ri­gens sol­len da­zu be­reits weg­ge­wor­fe­ne Ma­te­ria­li­en zum so- ge­nann­ten Up­cy­cling ver­wen­det wer­den.

An­ge­bun­den an ver­schie­de­ne öf­fent­li­che Spiel­plät­ze im Are­al, pla­nen die La­la Land-Be­trei­be­rin­nen auch ei­nen ei­ge­nen Au­ßen­be­reich. 50 Qua­drat­me­ter sind hier­für vor­ge­se­hen. „Wir ha­ben be­schei­de­ne Wün­sche, plat­zie­ren ei­ne Sand­kis­te so­wie Rut­sche.“Die Ma­mis auf Zeit rüs­ten sich dar­über hin­aus auf ei­ner an­de­ren Flan­ke für die Rund­um-Be­treu­ung ih­rer Schütz­lin­ge. „Es soll ein rich­ti­ges Kurs­an­ge­bot für Kin­der und Müt­ter ge­ben“, be­rich­ten die Frau­en. In­ten­siv sich­ten sie der­zeit zu ih­rer Idee pas­sen­de An­ge­bo­te ex­ter­ner Leh­rer. „Al­les, was Kin­dern und Müt­tern gut tut“, al­so von Pe­kip über Rück­bil­dungs­kur­se so­wie au­to­ge­nes Trai­ning, aber auch Nä­hund Strick­kur­se soll das Pro­gramm rei­chen.

Auf dem Pa­pier geht bis­lang al­les auf: Die neun an­ge­bo­te­nen Be­treu­ungs­plät­ze für den Start im No­vem­ber sind be­legt. Am On­li­ne-Auf­tritt für zu­künf­ti­ge Ak­ti­vi­tä­ten im La­la Land wird der­zeit ge­ar­bei­tet. Stadt und Fach­be­ra­te­rin hof­fen, dass noch wei­te­re Ta­ges­müt­ter fol­gen. denn nur so wird sich der Eng­pass von 130 Plät­zen fürs an­ste­hen­de Kin­der­gar­ten­jahr be­sei­ti­gen la­sen.

FO­TO: LOTHAR BERNS

Päd­ago­gisch ge­schult und mit Lie­be für die Jüngs­ten un­se­rer Ge­sell­schaft im Ein­satz: Die Ta­ges­müt­ter An­ge­la Schmitz (links) und Bea­te Kleu­el.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.