Neue Po­lit-Af­fä­re in Pa­ris – Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin geht

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - VORDERSEITE - VON CHRIS­TI­NE LON­GIN

PA­RIS Un­mit­tel­bar nach der ge­won­ne­nen Par­la­ments­wahl ist das La­ger des so­zi­al­li­be­ra­len Prä­si­den­ten Em­ma­nu­el Ma­cron in Tur­bu­len­zen ge­ra­ten. Die bis­he­ri­ge Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Syl­vie Gou­lard kün­dig­te ges­tern über­ra­schend an, sie wol­le nicht mehr der Re­gie­rung von Pre­mier Edouard Phil­ip­pe an­ge­hö­ren.

Gou­lard wird eben­so wie an­de­ren Po­li­ti­kern ih­rer Par­tei Modem vor­ge­wor­fen, als Eu­ro­pa­ab­ge­ord­ne­te As­sis­ten­ten be­schäf­tigt zu ha­ben, die in Wirk­lich­keit für die Par­tei ar­bei­te­ten. Es lau­fen des­halb Vor­er­mitt­lun­gen ge­gen Modem, die sich ei­gent­lich mehr Moral in der Po­li­tik auf die Fah­nen ge­schrie­ben hat­te. Auch Vi­ze-Che­fin Ma­ri­el­le de Sar- nez schloss als Eu­ro­pa­mi­nis­te­rin ei- nen Rück­zug aus der Re­gie­rung nicht mehr aus. Gou­lard er­klär­te ih­ren Rück­tritt ges­tern da­mit, sie wol­le in der La­ge sein, „frei mei­ne Red­lich­keit zu be­wei­sen“.

Als ein­zi­ges Modem-Mit­glied blie­be da­mit Par­tei­chef François Bay­rou im neu­en Ka­bi­nett, das nach den Par­la­ments­wah­len tra­di­tio­nell um­ge­bil­det wird. Der Po­li­ti­ker hat­te sich Ma­cron im Fe­bru­ar an­ge­schlos­sen und da­mit zum Wahl­sieg des 39-Jäh­ri­gen bei­ge­tra­gen. Als Jus­tiz­mi­nis­ter hat­te Bay­rou erst vor drei Wo­chen sein „Ge­setz für das Ver­trau­en in die öf­fent­li­che Hand­lung“prä­sen­tiert. In­zwi­schen ist er we­gen der Schein­be­schäf­ti­gungs­af­fä­re eben­falls un­ter Druck ge­ra­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.