Ei­ne Fra­ge der Moral

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - STIMME DES WESTENS - VON MAT­THI­AS BEERMANN

Die neue Pa­ri­ser Re­gie­rung ist noch gar nicht ge­bil­det, da muss schon die ers­te Mi­nis­te­rin die Se­gel strei­chen. Syl­vie Gou­lard, bis­her für Ver­tei­di­gung zu­stän­dig, zieht sich zu­rück. Gou­lard droh­te in den Stru­del ei­ner Schein­be­schäf­ti­gungs­af­fä­re aus ih­rer Zeit als Eu­ro­pa­ab­ge­ord­ne­te zu ge­ra­ten. Für ei­ne Re­gie­rung, die auch an­ge­tre­ten ist, die fran­zö­si­sche Po­li­tik von ih­ren Skan­da­len zu be­frei­en, hät­te sie schnell zu ei­ner Be­las­tung wer­den kön­nen. Gou­lard ent­schied sich da­her zu ge­hen – das ehrt sie.

Und es er­höht den Druck auf den Jus­tiz­mi­nis­ter, François Bay­rou. Aus­ge­rech­net er, der als Par­tei­chef noch viel tie­fer in die be­sag­te Af­fä­re ver­strickt ist, zeich­net ver­ant­wort­lich für ein mit gro­ßem Tam­tam an­ge­kün­dig­tes „Ge­setz zur Mora­li­sie­rung der Po­li­tik“. Ei­gent­lich hat Prä­si­dent Em­ma­nu­el Ma­cron kei­ne an­de­re Wahl, als sich auch von Bay­rou zu tren­nen, ob­wohl der ein wich­ti­ger po­li­ti­scher Ver­bün­de­ter ist. Aber hier geht es um Ma­crons wich­tigs­tes Ka­pi­tal: sei­ne Glaub­wür­dig­keit. Wenn er sie ver­spielt, ist sei­ne Prä­si­dent­schaft schon ge­schei­tert, be­vor sie über­haupt rich­tig be­gon­nen hat. BE­RICHT NEUE PO­LIT-AF­FÄ­RE IN PA­RIS . . ., TITELSEITE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.