Fair­tra­de-Pro­duk­te im Rhein-Kreis ein­kau­fen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH & DORMAGEN -

RHEIN-KREIS (NGZ) Fair ge­han­del­te Pro­duk­te sind ge­fragt wie nie zu­vor: Der Um­satz mit Fair­tra­de-Pro­duk­ten in Deutsch­land hat im ver­gan­ge­nen Jahr die Mil­li­ar­den-Mar­ke ge­knackt. Fast 1,2 Mil­li­ar­den Eu­ro ga­ben Ver­brau­cher für Kaf­fee, Ka­kao, Ro­sen, Ba­na­nen und an­de­re Pro­duk­te mit dem Fair­tra­de-Sie­gel aus. Im Jahr 2015 wa­ren es noch 978 Mil­lio­nen Eu­ro; das ent­spricht ei­nem Zu­wachs von 18 Pro­zent.

Auch der Rhein-Kreis Neuss setzt sich als ers­ter zer­ti­fi­zier­ter Fair­tra­de-Kreis Deutsch­lands zu­sam­men mit zahl­rei­chen Ei­ne-Welt-Initia­ti­ven für den Fai­ren Han­del ein. Land­rat Hans-Jür­gen Pe­t­rausch­ke be­grüßt, dass im­mer mehr Städ­te und Ge­mein­den im Kreis den Ti­tel „Fair­tra­de Town“an­stre­ben. Neuss und Jü­chen ha­ben das fai­re Sie­gel be­reits er­hal­ten; Dor­ma­gen, Gre­ven­broich und Rom­mers­kir­chen sind auf dem Weg zur „Fair­tra­de Town“. Auch zahl­rei­che Schu­len im Kreis ha­ben sich be­reits als „Fair­tra­de School“qua­li­fi­ziert.

Wer wis­sen will, wo er fair ein­kau­fen kann, fin­det auf der In­ter­net­sei­te „www.fair-im-rhein-kreis­neuss.de“ei­nen fai­ren Ein­kaufs­und Gas­tro­no­mie­füh­rer. Hier sind Händ­ler, Su­per­märk­te und Welt­lä­den aus dem Rhein-Kreis Neuss ver­zeich­net, die fair ge­han­del­te Pr­douk­te ver­kau­fen. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es bei der Öf­fent­lich­keits­ar­beit des Krei­ses un­ter 02131 928-1301. Dort er­hal­ten In­ter­es­sier­te auch In­for­ma­ti­ons­bro­schü­ren und Post­kar­ten zu dem The­ma.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.