Fran­zö­si­sche Po­li­zis­ten hel­fen bei der Tour mit

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(arl/hdf) Die Düs­sel­dor­fer Po­li­zei er­hält rund um den Grand Dé­part Un­ter­stüt­zung aus dem Nach­bar­land. Nach In­for­ma­tio­nen un­se­rer Re­dak­ti­on wer­den fran­zö­si­sche Si­cher­heits­kräf­te den hie­si­gen Be­hör­den im Vor­feld mit ih­rem Wis­sen hel­fen und an den bei­den Renn­ta­gen (1. und 2. Ju­li) als An­sprech­part­ner zur Ver­fü­gung ste­hen. Die fran­zö­si­sche Po­li­zei hat in den ver­gan­ge­nen Jah­ren vie­le Er­fah­run­gen ge­sam­melt, wel­che Si­cher­heits­an­for­de­run­gen mit dem Groß­er­eig­nis ver­bun­den sind, und hilft des­halb auch Städ­ten im Aus­land, wenn die­se Start-Ort der Tour sind.

Die Ko­ope­ra­ti­on mit Po­li­zei­be­hör­den aus dem Aus­land hat in Düs­sel­dorf Tra­di­ti­on. In den ers­ten Ta­gen des Weih­nachts­markts be­such­ten in den ver­gan­ge­nen Jah­ren stets Kol­le­gen aus den Nie­der­lan­den die Be­am­ten. Bei ge­mein­sa­men Strei­fen küm­mer­ten sich die Po­li­zis­ten vor al­lem um Ta­schen­die­be und klär­ten die in­ter­na­tio­na­len Markt­be­su­cher über Ge­fah­ren auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.