Klei­ne kehrt heu­te als Köl­ner Dechant nach Neuss zu­rück

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - PANORAMA -

NEUSS (NGZ) „Ne ech­te Nüs­ser Jung“kehrt heu­te Abend als Stadt­und Dom­de­chant in sei­ne Hei­mat­stadt zu­rück: Ro­bert Klei­ne wur­de 1967 in Neuss ge­bo­ren, in der Stadt steht sein El­tern­haus, in der Qui­ri­nus-Stadt en­ga­giert er sich bei den Schei­ben­schüt­zen und bei der Bür­ger­ge­sell­schaft. Heu­te wird sich der Geist­li­che ab 18.30 Uhr ei­ne St­un­de lang auf dem blau­en NGZ-So­fa den Fra­gen von Re­dak­ti­ons­lei­ter Lud­ger Ba­ten stel­len.

Der Talk im Re­stau­rant Es­senz im Ge­sell­schafts­haus der „Bür­ger“an der Müh­len­stra­ße ist öf­fent­lich; der Ein­tritt ist frei. Ein­lass ist ab 18 Uhr, ei­ne hal­be St­un­de spä­ter be­ginnt dann das Ge­spräch. Da­bei wird Ro­bert Klei­ne über sei­ne Sicht auf Gott und die Welt spre­chen.

Im Talk wird Mon­si­gno­re Ro­bert Klei­ne über sei­ne Ar­beit als Stadt­und Dom­de­chant in Köln spre­chen, über die Rol­le der Kir­che und die Ver­ant­wor­tung ei­nes Chris­ten in der Ge­sell­schaft; The­ma wird aber auch sein, wie er sei­ne Hei­mat­stadt Neuss sieht, in der er Schüt­ze ist, wo er schon als „Qui­ri­nus“auf der Büh­ne beim Nüs­ser Ovend stand und Rit­ter des Re­ke­li­ser­or­dens ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.