Ros­si­nis „Petite Mes­se so­len­nel­le“als Bal­lett auf der Büh­ne

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS -

Cho­reo­graph Mar­tin Schläp­fer hat zu Ros­si­nis Mes­se „Petite Mes­se so­len­nel­le“ein Bal­lett ge­schaf­fen. Un­ter der mu­si­ka­li­schen Lei­tung von Ge­ne­ral­mu­sik­di­rek­tor Axel Ko­ber sind Mo­re­ni­ke Fa­dayo­mi, Gü­nes Gür­le, Kat­ar­zy­na Kun­cio und Cor­by Welch in der Oper am Rhein zu er­le­ben. Den in­stru­men­ta­len Part über­neh­men Dag­mar The­len und Wolf­gang Wie­chert (Kla­vier) so­wie Patrick Fran­cis Chest­nut (Har­mo­ni­um). „Petite Mes­se so­len­nel­le“ist in der Rei­he „b.32“am Sams­tag um 19.30 Uhr in der Oper am Rhein an der Hein­rich-Hei­ne-Al­lee zu se­hen. Kar­ten gibt es ab 16,80 Eu­ro. Am Sonn­tag steht Ele­na San­cho Pe­reg im Mit­tel­punkt der Lie­der­ma­ti­nee. Die spa­ni­sche So­pra­nis­tin singt Kom­po­si­tio­nen von Franz Schu­bert, Richard Strauss und En­ri­que Gra­na­dos. Be­ginn der Ma­ti­nee ist um 11 Uhr. Am Pia­no sitzt Opern­di­rek­tor Ste­phen Har­ri­son, Glanz- stück auf dem Pro­gramm der Oper am Rhein ist zur­zeit „Das Rhein­gold“. Kar­ten für die Vor­stel­lung am Sonn­tag dürf­ten na­he­zu aus­ver­kauft sein. Don­ners­tag ist „Das Rhein­gold“wie­der zu se­hen. Im Schau­spiel­haus Cen­tral lei­den Kö­nigs­kin­der un­ter Lie­bes­kum­mer wie ganz nor­ma­le Leu­te. Die­se Er- kennt­nis lie­fert die Tra­gö­die „Me­dea“: Der fe­sche Ja­son hat Me­dea ver­las­sen, um die ein­hei­mi­sche Kö­nigs­toch­ter zu hei­ra­ten. Er macht da­mit ei­ne glän­zen­de Par­tie, hat aber un­ter­schätzt, dass mit Me­dea nicht zu spa­ßen ist. Zu se­hen ist „Me­dea“Sams­tag im Cen­tral an der Wor­rin­ger Stra­ße. Be­ginn 19.30 Uhr.

FO­TO: GERT WEI­GELT

Ros­si­nis Mes­se als Bal­lett.

FO­TO: ORTHEN

Opern­sän­ge­rin Ele­na Pe­reg.

FO­TO: S. HOP­PE

Lie­bes­kum­mer in „Me­dea“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.