Al­te Schloss­stadt wirft sich in Po­se

Bei der drit­ten Auf­la­ge des Grevenbroicher Ci­ty­lau­fes gibt es zu­min­dest über die zehn Ki­lo­me­ter ein­deu­ti­ge Fa­vo­ri­ten. Un­ter den mehr als 2130 Läu­fern be­fin­den sich so­wohl Vor­jah­res­sie­ger Ma­ciek Mie­recz­ko als auch Nik­ki Johns­to­ne.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS - VON SO­PHIE RHINE

GRE­VEN­BROICH Das Or­ga­ni­sa­ti­ons­team der SG Neu­kir­chen/Hülchrath hat of­fen­sicht­lich viel rich­tig ge­macht: Auch der 3. Grevenbroicher Ci­ty­lauf er­freut sich ei­ner gro­ßen Re­so­nanz und toppt die An­mel­de­zah­len aus dem Vor­jahr noch­mals deut­lich um gan­ze 52 Pro­zent.

Mit 1080 Teil­neh­mern hat­te der Lauf durch Gre­ven­broich vor zwei Jah­ren Pre­mie­re ge­fei­ert, die Zahl hat sich bis zur drit­ten Auf­la­ge schon fast ver­dop­pelt. 2131 Vor­an­mel­dun­gen sind bei den Ver­an­stal­tern ein­ge­gan­gen, Nach­mel­dun­gen sind bis 30 Mi­nu­ten vor dem je­wei­li­gen Start noch vor Ort mög­lich. Der teil­neh­mer­stärks­te Lauf ist wie auch 2016 der Je­der­mann-Lauf über fünf Ki­lo­me­ter, aber auch die Schü­ler­läu­fe sind bes­tens be­setzt. Man­che Grevenbroicher Schu­len neh­men mit über 100 Schü­lern teil, was ei­ne Än­de­rung des Zeit­plans not­wen­dig mach­te. Für den Fa­mi­li­en­lauf und die Bam­bi­ni än­dert sich nichts, um 17.30 und 17.40 Uhr geht es für die Teil­neh­mer auf die 700 Me­ter lan­ge Run­de. Die ur­sprüng­lich zwei Grund­schul­läu­fe über 1200 Me­ter wur­den auf­ge­teilt, so dass je­der Jahr­gang al­lei­ne auf die Stre­cke geht, um über­mä­ßi­ges Ge­drän­gel und Stür­ze im Start­be­reich zu ver­hin­dern. Der Start der nach­fol­gen­den Läu­fe ver­schiebt sich da­durch um je­weils 15 Mi­nu­ten nach hin­ten.

Die Stre­cken sind un­ver­än­dert und ha­ben schon bei den ers­ten bei­den Auf­la­gen vie­le Läu­fer be­ein­druckt. Start und Ziel sind im­mer gleich: Los geht’s am Ein­gang der Fuß­gän­ger­zo­ne, die fast 200 Me­ter lan­ge Ziel­ge­ra­de en­det auf dem Markt­platz. An bei­den Stel­len ste­hen ge­wohnt vie­le Zu­schau­er, die die Läu­fer mit Ras­seln, Klat­schen und Ru­fen an­feu­ern wer­den. Der 1700 Me­ter lan­ge Rund­kurs für die drei län­ge­ren Läu­fe zeigt den Star­ten aber auch ei­ne an­de­re Sei­te von Gre­ven­broich und führt durch den mit­tel­al­ter­li­chen Tor­bo­gen vor­bei am Al­ten Schloss und an­schlie­ßend ent­lang der Erft. Zu­sätz­lich zu den Zu­schau­ern wer­den die Läu­fer auch von ei­ni­gen Mu­sik­bands ent­lang der Stre­cke an­ge­feu­ert.

„Eins un­se­rer Zie­le ist es, aus­wär­ti­gen Be­su­chern die schö­nen Sei­ten von Gre­ven­broich zu zei­gen, wie die Nä­he zur Erft und das Schloss“, so Mi­t­or­ga­ni­sa­tor Wil­ly Hel­fen­stein. „Aber na­tür­lich wol­len wir auch die In­nen­stadt be­le­ben durch die Schaf­fung ei­nes neu­en Events.“Auch für ge­nü­gend ku­li­na­ri­sche An­ge­bo­te und At­trak­tio­nen für die jün­ge­ren Be­su­cher, wie ei­ne Hüpf­burg und Tor­wand­schie­ßen, ist ge­sorgt. Erst­mals gibt es auf der Karl-Ober­bach-Stra­ße auch Ver­kaufs­stän­de für Sport­ar­ti­kel und Mas­sa­ge­stän- de. Der Ver­pfle­gung der Läu­fer die­nen Ge­trän­ke­stän­de, auf­grund der er­war­te­ten ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren ha­ben die Or­ga­ni­sa­to­ren noch­mals auf­ge­stockt.

Von Ver­an­stal­ter­sei­te ist al­so al­les be­reit für die zahl­rei­chen Läu­fer, das Drum­her­um steht. Auch von der sport­li­chen Sei­te ist ei­ni­ges zu er­war­ten: Über die zehn Ki­lo­me­ter ist Vor­jah­res­sie­ger Ma­ciek Mie­recz­ko, der in Kor­schen­broich mit ei­ner star­ken Zeit von 30:49 Mi­nu­ten glänz­te, fa­vo­ri­siert. Nik­ki Johns­to­ne von der ISR Neuss, der die Pre- mie­re ge­win­nen konn­te, und Hab­tom Te­dros von der TG Neuss sind sei­ne Her­aus­for­de­rer. Clau­dia Bach, 2016 die schnells­te Frau, geht dies­mal über die hal­be Dis­tanz an den Start. Erst­mals da­bei ist der Grevenbroicher Bür­ger­meis­ter Klaus Krüt­zen, der die Stre­cke un­ter 30 Mi­nu­ten be­wäl­ti­gen will. Ei­ne wei­te­re Be­son­der­heit gibt es im Staf­fel­lauf: Der We­seler Hel­ge Ra­de­ma­cher wird al­lei­ne die 3,4 Ki­lo­me­ter ab­sol­vie­ren, und zwar rück­wärts. Lang­wei­lig wird es mor­gen in Gre­ven­broich auf je­den Fall nicht.

FO­TO: JÖRG KNAP­PE

Durch die gut ge­füll­te Grevenbroicher In­nen­stadt, aber auch an der Erft ent­lang führt die be­lieb­te Run­de die Läu­fer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.