3M stellt sich in Meer­busch neu auf

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WIRTSCHAFT IM RHEIN-KREIS -

MEER­BUSCH (akr) Der Mul­ti­tech­no­lo­gie­kon­zern 3M plant ei­ne Um­struk­tu­rie­rung an sei­nem Stand­ort in Meer­busch-Strümp: Der Kon­zern trennt sich von sei­ner Schleif­ma­schi­nen-Pro­duk­ti­on und will sich auf die Her­stel­lung von Schleif­mit­teln kon­zen­trie­ren. Stand­or­te in Ha­meln, Je­na und Reut­lin­gen wer­den ge­schlos­sen. Die Mit­ar­bei­ter wur­den be­reits in­for­miert.

Der Stand­ort Strümp aber bleibt be­ste­hen, es sol­len so vie­le Mit­ar­bei­ter wie mög­lich neue Job-An­ge­bo­te in an­de­ren Be­rei­chen be­kom­men. Par­al­lel zur Schleif­ma­schi­nenPro­duk­ti­on wer­den in Strümp auch noch ge­bun­de­ne Schleif­mit­tel pro­du­ziert. In die­sem Sek­tor sind rund 100 Mit­ar­bei­ter be­schäf­tigt. „Wir stei­gen nur aus dem Ge­schäft mit den Schleif­ma­schi­nen aus“, sagt 3M-Spre­cher Ste­phan Rahn. Im Kon­zern – auch an an­de­ren Stand­or­ten in der Re­gi­on – gä­be es so vie­le of­fe­ne Stel­len, dass ver­mut­lich ein Groß­teil der be­trof­fe­nen 120 Mit­ar­bei­ter ei­ne an­de­re Stel­le fin­den kön­ne. Grund für die Um­struk­tu­rie­rung sei­en die welt­weit sin­ken­de Nach­fra­ge nach Schleif­ma­schi­nen, der ho­he Preis­druck und der ge­sät­tig­te Markt. 3M stellt die­se Ma­schi­nen für die Werk­zeug-In­dus­trie und die Me­tall­be­ar­bei­tung her. Weil Um­satz und Ge­winn rück­läu­fig sei­en und sich kei­ne Än­de­rung die­ses Ne­ga­tiv­trends an­deu­te, ha­be sich das Un­ter­neh­men zu die­ser Über­le­gung durch­rin­gen müs­sen. Es wer­den aber noch Ge­sprä­che mit dem Be­triebs­rat ge­führt.

Ne­ben dem Aus­stieg aus dem Ge­schäft mit Schleif­ma­schi­nen er­wägt das Un­ter­neh­men, sei­ne Pro­duk­ti­ons-, Test- und For­schungs­ka­pa­zi­tä­ten für ke­ra­misch ge­bun­de­ne Schleif­mit­tel, die in Strümp, Ha­meln und Je­na her­ge­stellt wer­den, in Meer­busch zu kon­so­li­die­ren. Das heißt: Die Stand­or­te Ha­meln, Je­na und Reut­lin­gen wer­den ge­schlos­sen. Auch mit Blick auf die rund 50 Mit­ar­bei­ter dort er­klärt Rahn: „Wir ge­hen da­von aus, dass ei­nem Groß­teil der be­trof­fe­nen Mit­ar­bei­ter al­ter­na­ti­ve Job-An­ge­bo­te im Un­ter­neh­men ge­macht wer­den kön­nen.“Kon­kret ist be­reits, dass der Kun­den­ser­vice von Reut­lin­gen in die 3M-Zen­tra­le nach Neuss ver­la­gert wird. Ziel des Un­ter­neh­mens sei es, die 3M-Nie­der­las­sung in Strümp zu ei­nem „Kom­pe­tenz-Cen­ter für ke­ra­misch ge­bun­de­ne Schleif­mit­tel“aus­zu­bau­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.