Ch­em­park-Ge­schenk an die Dor­ma­ge­ner

Mit ei­nem Mi­ni-Fes­ti­val vor dem His­to­ri­schen Rat­haus fei­ert der Ch­em­park am Frei­tag kom­men­der Wo­che, dass er seit hun­dert Jah­ren am Stand­ort Dor­ma­gen ist. Im Mit­tel­punkt wird die Über­rei­chung ei­nes Ge­schenks an die Stadt ste­hen.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - DORMAGEN - VON KLAUS D. SCHUMILAS

DOR­MA­GEN Die gro­ßer Über­schrift, die die Ver­ant­wort­li­chen des Ch­em­parks über al­le Fei­ern zu ih­rem 100. Ge­burts­tag ge­stellt ha­ben, lau­tet: Nach­bar­schaft. Un­ter die­sem Mot­to wird im Rah­men der Fei­er­lich­kei­ten, die sich über das gan­ze Jahr zie­hen wer­den, am Frei­tag kom­men­der Wo­che ab 19 Uhr vor dem His­to­ri­schen Rat­haus ei­ne gro­ße Nach­bar­schafts­par­ty ge­fei­ert. Üb­li­cher­wei­se brin­gen die Gäs­te die Ge­schen­ke zum Ge­burts­tag mit, in die­sem Fall geht es ein­mal an­ders her­um: Der Ch­em­park Dor­ma­gen schenkt den Bür­gern an die­sem Tag viel Mu­sik in Form ei­nes Mi­ni-Fes­ti­vals und da­zu ein Über­ra­schungs­prä­sent, des­sen In­halt die Ver­ant­wort­li­chen noch un­ter Ver­schluss hal­ten. En­de des Fes­tes soll ge­gen 22 Uhr mit Be­ginn der Dun­kel­heit sein.

Nach­bar­schaft, Be­geg­nung und part­ner­schaft­li­ches Mit­ein­an­der sind die Hin­ter­ge­dan­ken der Ge­burts­tag­über­ra­schung, des Ge­schenks des Ch­em­parks an die Stadt. „Wir wol­len in der Mit­te der Stadt nicht nur sicht­ba­rer wer­den, son­dern auch nutz­bar – und das lan­ge über das Ju­bi­lä­ums­jahr hin­aus“, sagt Jobst Wie­rich, Lei­ter Po­li­tik und Bür­ger­di­alog des Ch­em­parks Dor­ma­gen. Pres­se­spre­cher Mauritz Fa­en­ger-Mon­tag hebt den Man­tels des Schwei­gens ge­gen­über un­se­rer Re­dak­ti­on um ei­ni­ge Zen­ti­me­ter: „Un­se­re In­dus­trie­me­cha­ni­ker-Aus­zu­bil­den­den ha­ben dar­an mit­ge­schweißt...“

Im ver­gan­ge­nen Jahr fei­er­te der Ch­em­park in Le­ver­ku­sen sein 150Jäh­ri­ges. Eher ei­ne Hoch­glanz-Ver­an­stal­tung. „Das wird am nächs­ten Frei­tag an­ders“, sagt Fa­en­ger-Mon­tag, „weil Dor­ma­gen bo­den­stän­di­ger, fa­mi­liä­rer ist“. Das spie­gelt sich im Mu­sik­pro­gramm wi­der. So wird kein pro­mi­nen­ter Top-Star auf der Büh­ne ste­hen, son­dern es sind Mu­si­ker, die in Dor­ma­gen und in der Re­gi­on ver­wur­zelt sind. Mit da­bei wer­den ab 19 Uhr die Sin­gerSong­wri­te­rin Ti­na van Wi­cke­ren und die DSDS-Ge­win­ne­rin El­li Erl sein. Eben­so der Ju­gend­chor Sankt Micha­el, „Da Ca­po“, und der Män­ner­chor Bay­er Dor­ma­gen so­wie das Blas­or­ches­ter „Di­cke Luft“und die köl­sche Big­band „De Ba­jaasch“. Für bra­si­lia­ni­sche Sam­ba-Rhyth­men sor­gen die Tromm­ler „Ale­gria axé“. Be­son­ders freu­en kön­nen sich die Dor­ma­ge­ner auf das Be­we­gungs­thea­ter „Mo­bilé“, das mit sei­nem Schat­ten­thea­ter Ge­schich­ten auf wun­der­ba­re Art und Wei­se er­zählt und beim Au­s­pa­cken des Ge- schenks ei­ne be­son­de­re Rol­le spie­len wird. Co-Re­gis­seur des „Fei­er­abends“ist die Stadt, de­ren Bür­ger­meis­ter Erik Lie­ren­feld sich schon freut: „Dor­ma­gen ist dy­na­misch, bunt und ein groß­ar­ti­ger Ort für Fa­mi­li­en. All das wird sich auch am 30. Ju­ni auf dem Rat­haus­platz wie­der­fin­den.“Rund 10.000 Mit­ar­bei­ter sind im Ch­em­park be­schäf­tigt, ein gro­ßer Teil da­von wohnt und lebt in der Stadt.

Das Er­klär­mot­to des Ch­em­parks „Was hast Du da­von?“gilt für al­le Ak­tio­nen im Ju­bi­lä­ums­jahr und ganz be­son­ders für die Nach­bar­schafts­par­ty. „Denn eins ist uns ganz wich­tig: Mit den Nach­barn zu­sam­men zu fei­ern. Die tol­le, ge­wach­se­ne Ge­mein­schaft in Dor­ma­gen, in der wir uns sehr wohl füh­len, möch­ten wir mit der Fei­er zum Aus­druck brin­gen.

FO­TO: M. LIN­KE

Das Be­we­gungs­thea­ter Mo­bilé aus Köln wird am kom­men­den Frei­tag auf dem Rat­haus­platz ei­ne be­son­de­re Rol­le spie­len, wenn es um das Ge­schenk des Ch­em­parks geht.

FO­TO: LH

Sän­ge­rin Ti­na van Wi­cke­ren ist Leh­re­rin in Dor­ma­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.