Ein­drucks­vol­lesOr­gel­kon­zert in Drei­kö­ni­gen­kir­che

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR IN NEUSS -

NEUSS (NGZ) Vie­le der Got­tes­dienst­be­su­cher in der Kir­che Hei­li­ge Drei­kö­ni­ge ha­ben in den ver­gan­ge­nen Jah­ren den Klang der Or­gel lie­ben und schät­zen ge­lernt. Wolf­gang Sei­fen, Pro­fes­sor für Im­pro­vi­sa­ti­on und Lit­ur­gi­sches Or­gel­spiel an der Uni­ver­si­tät der Küns­te in Ber­lin und ehe­ma­li­ger Ba­si­li­ka-Or­ga­nist aus Keve­la­er, hat die­ser Or­gel mit sei­nem Kon­zert bild­lich ge­se­hen die Kro­ne auf­ge­setzt.

In dem von ihm ge­spiel­ten Pro­gramm mit Prä­lu­di­um, Ad­a­gio und Fu­ge (deut­scher Ba­rock­stil), Sym­pho­ni­scher Phan­ta­sie (deutsch-ro­man­ti­scher Stil), Ar­a­bes­ke (im­pres­sio­nis­ti­scher Stil) und Sym­pho­nie pour Grand Or­gue (Al­le­gro vi­va­ce, An­dan­te, Scher­zo, Fi­na­le) schien es, als wol­le er sie in im­mer neue pracht­vol­le Klei­der ste­cken. Und Wolf­gang Sei­fen nahm das Pu­bli­kum auf die akus­tisch un­ter­schied­lichs­ten We­ge mit: mal kraft­voll, mal zärt­lich, mal lei­den­schaft­lich, mal lie­be­voll, mal ge­wal­tig, mal ru­hig – die Mu­sik er­klang in viel­fäl­ti­gen Fa­cet­ten.

An man­chen Stel­len muss­te man zur Or­gel­em­po­re hin­auf­schau­en, da man sich nicht mehr si­cher war, ob da ein ein­zel­ner Mu­si­ker spielt. Die vie­len Zu­hö­rer zeig­ten ih­re Be­geis­te­rung in mi­nu­ten­lan­gem Ap­plaus. Mit sei­ner Zu­ga­be „In die­ser Nacht sei du mir Schirm und Wacht“run­de­te Wolf­gang Sei­fen sein ein­drucks­vol­les Or­gel­kon­zert ab und voll­ende­te ein Glau­bens­zeug­nis: Li­t­ur­gie – in ei­ner be­son­de­ren Art und Wei­se.

FO­TO: B. WEHRES

Wolf­gang Sei­fen kam aus Ber­lin, um in Hei­li­ge Drei­kö­ni­ge ein Or­gel­kon­zert zu ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.