Helm-Ein­schlä­ge: Vier­jäh­ri­ge wur­de nicht be­schos­sen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜS­SEL­DORF (jj) Nach ers­ten kri­mi­nal­tech­ni­schen Un­ter­su­chun­gen schließt die Düs­sel­dor­fer Po­li­zei vor­erst aus, dass am ver­gan­ge­nen Sams­tag auf ein vier­jäh­ri­ges Mäd­chen auf ei­nem Spiel­platz im Düs­sel­dor­fer Stadt­teil Flin­gern ge­schos­sen wur­de. Im Ge­spräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on blieb die Mut­ter bei der Darstel­lung, der Fahr­rad­helm sei bei Ver­las­sen der Woh­nung un­be­schä­digt ge­we­sen. Erst un­mit­tel­bar nach dem Spiel­platz-Auf­ent­halt sei­en ihr die Ein­schlä­ge auf­ge­fal­len. Dar­an, dass der Helm ver­mut­lich mit der Dia­bo­lo-Mu­ni­ti­on ei­nes Luft­ge­wehrs be­schos­sen wur­de, zwei­felt auch die Po­li­zei nicht. Wohl aber dar­an, dass das Kind den Helm zu die­sem Zeit­punkt auf dem Kopf ge­tra­gen hat. „Hät­te ein Tä­ter aus ei­ner Woh­nung her­aus oder von ei­nem Baum aus auf das Kind ge­zielt, wä­re der Ab­stand so groß, dass die Mu­ni­ti­on nicht die­se Spu­ren am Helm hät­te hin­ter­las­sen kön­nen“, sag­te ein Po­li­zei­spre­cher. Die Schüs­se selbst und ei­nen Schüt­zen hat­ten we­der die Mut­ter noch bis­he­ri­ge Zeu­gen be­ob­ach­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.