Neuss steht jetzt auf der Tour-de-Fran­ce-Kar­te der Sport­schau

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - MEDIEN -

NEUSS (abu) Die Sport­schau hat ih­re Kar­te zum Stre­cken­ver­lauf der Tour de Fran­ce nach­ge­bes­sert und Neuss hin­zu­ge­fügt. Die Qui­ri­nus-Stadt – mit rund 160.000 Ein­woh­nern ne­ben Düs­sel­dorf, Mön­chen­glad­bach und Aa­chen die größ­te Durch­fahrts­sta­ti­on auf dem Weg der zwei­ten Etap­pe, die nach Lüt­tich in Bel­gi­en führt – hat­te dort zu­nächst ge- fehlt, was zu Ver­är­ge­rung im Neus­ser Rat­haus führ­te. Titz, Jü­lich und Düs­sel­dorf-Gra­fen­berg hin­ge­gen wa­ren auf­ge­führt. Micha­el Klop­pen­burg, Lei­ter des städ­ti­schen Pres­se­amts, hat­te sich da­her schrift­lich an die Sport­schau ge­wandt und auf die Be­deu­tung des Rad­sport­er­eig­nis­ses für die Qui­ri­nus-Stadt hin­ge­wie­sen. In­zwi­schen hat die Sport­schau re­agiert und Neuss in ih­re Tour-de-Fran­ce-Kar­te auf­ge­nom­men.

Zum Tour-Wo­che­n­en­de wer­den in der Re­gi­on Hun­dert­tau­sen­de Rad­sport-Fans er­war­tet. Ei­ne ge­naue Zahl wird im Neus­ser Rat­haus zwar nicht ge­nannt. Aber durch die La­ge di­rekt vor den To­ren Düs­sel­dorfs könn­te die Stadt da­von pro­fi- tie­ren, dass es in der Lan­des­haupt­stadt mög­li­cher­wei­se be­son­ders voll wird. Düs­sel­dorfs Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel rech­net mit bis zu 700.000 Be­su­chern. Die ers­te Etap­pe wird am Sams­tag, 1. Ju­li, durch Düs­sel­dorf füh­ren. Auf der zwei­ten Etap­pe geht es dann am Sonn­tag, 2. Ju­li, von Düs­sel­dorf nach Lüt­tich – und da­bei un­ter an- de­rem durch Neuss. Er­war­tet wer­den vor al­lem zahl­rei­che Ta­ges­tou­ris­ten aus den Nie­der­lan­den so­wie dem Ruhr­ge­biet.

Für Au­to­fah­rer und an­de­re Ver­kehrs­teil­neh­mer be­deu­tet die Tour de Fran­ce am Sonn­tag je­doch weit­rei­chen­de Ein­schrän­kun­gen. Da auf der Etap­pe von Düs­sel­dorf nach Lüt­tich auch ei­ni­ge Au­to­bahn-An- schluss­stel­len lie­gen, wer­den die­se ge­sperrt. Be­trof­fen sind un­ter an­de­rem die A52-An­schluss­stel­le Bü­de­rich und die A57-An­schluss­stel­le Bütt­gen. Wie der Lan­des­be­trieb Stra­ßen.NRW mit­teilt, wer­den die Sper­run­gen mor­gens zwi­schen 5 und 8 Uhr ein­ge­rich­tet und bis et­wa 17 Uhr dau­ern. Um­lei­tun­gen wer­den nicht an­ge­bo­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.