Va­pia­no legt beim Bör­sen­start rund vier Pro­zent zu

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WIRTSCHAFT -

FRANKFURT (dpa) Die Re­stau­rant­ket­te Va­pia­no hat 15 Jah­re nach der Grün­dung den Gang an die Börse ge­meis­tert. Zum Han­dels­en­de kos­te­ten die Ak­ti­en ges­tern 24 Eu­ro. Das war ein Plus von mehr als vier Pro­zent im Ver­gleich zum Aus­ga­be­preis von 23 Eu­ro je An­teils­schein. Beim Bör­sen­gang wech­sel­ten Ak­ti­en im Wert von 184 Mil­lio­nen Eu­ro den Be­sit­zer; das Un­ter­neh­men wur­de zum Aus­ga­be­preis mit 553 Mil­lio­nen Eu­ro be­wer­tet. Mit dem ein­ge­nom­me­nen Geld will Va­pia­no Dut­zen­de wei­te­re Fi­lia­len welt­weit er­öff­nen. Er­öff­net hat­ten die Ak­ti­en bei 23,95 Eu­ro. Die Emis­si­on sei mehr als vier­mal über­zeich­net ge­we­sen, sag­ten zwei In­si­der. Für ei­nen deut­schen Bör­sen­gang ist das un­ge­wöhn­lich viel. Al­ler­dings hat­te Va­pia­no bei sei­nen Preis­vor­stel­lun­gen im Vor­feld Ab­stri­che ma­chen müs­sen: Der Piz­zaund Pa­st­a­spe­zia­list hat­te ur­sprüng­lich bis zu 27 Eu­ro je Ak­tie er­lö­sen wol­len. Und wäh­rend des Han­dels sack­te die Ak­tie ges­tern auch zeit­wei­se deut­lich un­ter den Aus­ga­be­preis. In sol­chen Fäl­len re­agie­ren die be­tei­lig­ten Ban­ken mit Käu­fen, um den Kurs zu stüt­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.