Für den Kin­der­schutz ans Nord­kap

Kat­ha­ri­na Son­der­mann und Ire­ne Seid­ler wol­len 7000 Ki­lo­me­ter mit dem Mo­tor­rad fah­ren – zu­guns­ten der Evan­ge­li­schen Ju­gend- und Fa­mi­li­en­hil­fe Kaarst. Sie hof­fen auf Spen­den für je­den Ki­lo­me­ter. Am 8. Ju­li soll es los­ge­hen.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KAARST - VON DAG­MAR FISCH­BACH

KAARST Zelt, Cam­ping­ko­cher und Schlaf­sack lie­gen schon be­reit. „Und viel mehr kön­nen wir auch nicht mit­neh­men“, sagt Kat­ha­ri­na Son­der­mann. Mit ih­rer Freun­din Ire­ne Seid­ler macht sie sich am 8. Ju­li auf den Weg – mit dem Mo­tor­rad zum Nord­kap. Die bei­den jun­gen Frau­en fah­ren für den gu­ten Zweck. Sie sam­meln Spen­den für die Evan­ge­li­sche Ju­gend- und Fa­mi­li­en­hil­fe Kaarst. „Kin­der lie­gen uns be­son­ders am Her­zen. Ih­nen ein Lä­cheln aufs Ge­sicht zu zau­bern, ist für uns ein gro­ßes Glück“, sagt Kat­ha­ri­na Son­der­mann.

Vor drei Jah­ren ha­ben sie und Ire­ne Seid­ler sich in ei­ner Grup­pe für Mo­tor­rad­fah­re­rin­nen im so­zia­len Netz­werk Face­book ken­nen ge­lernt. „Wir wa­ren uns auf An­hieb sym­pa­thisch und da wir bei­de uns auch gern so­zi­al en­ga­gie­ren, ha­ben wir über­legt, wie wir un­ser Hob­by und den gu­ten Zweck mit­ein­an­der ver­bin­den kön­nen“, er­in­nert sich Kat­ha­ri­na Son­der­mann. Schon ein Jahr spä­ter wa­ren sie als „Heels on Wheels“ge­mein­sam un­ter­wegs. „Wir sind in vier Ta­gen mit den Mo­tor­rä­dern nach Ve­ne­dig und zu­rück ge­fah­ren“, be­rich­tet Son­der­mann. Rund 2700 Ki­lo­me­ter sei ih­re Stre­cke lang ge­we­sen. Und auch da­mals hät­ten sie pro ge­fah­re­nem Ki­lo­me­ter Spen­den für die Evan­ge­li­sche Ju­gend- und Fa­mi­li­en­hil­fe Kaarst ge­sam­melt. „Ge­nau 2777 Eu­ro sind da­bei zu­sam­men ge­kom­men“, be­rich­tet die 30-Jäh­ri­ge. An­ge­trie­ben von der po­si­ti­ven Re­so­nanz mach­te sie sich im ver­gan­ge­nen Jahr mit der 29-jäh­ri­gen Ire­ne Seid­ler wie­der auf den Weg.

„Wir fuh­ren 1200 Ki­lo­me­ter durch Kam­bo­dscha, ha­ben 5899 Eu­ro Spen­den ein­ge­sam­melt“, er­zählt sie. Ge­spen­det hät­ten die bei­den das Geld für Hilfs­pro­jek­te in dem asia­ti­schen Land. Nun ge­hen sie al­so wie­der für die Kaars­ter Kin­der­hil­fe auf Tour.

„In­zwi­schen ha­ben wir so­gar schon drei gro­ße Spon­so­ren, die uns mit Klei­dung, Hel­men und Rei­fen ver­sor­gen“, so Son­der­mann. Wei­te­re Kos­ten wie Ben­zin, Fäh­re und Über­nach­tung wür­den sie aus ei­ge­ner Ta­sche fi­nan­zie­ren. Ins­ge- samt zehn Ta­ge ha­ben die bei­den Frau­en für die rund 7000 Ki­lo­me­ter zum Nord­kap und zu­rück ein­ge­plant. „Wir be­rich­ten von je­der un­se­rer Etap­pen, pos­ten Fo­tos im In­ter­net, dre­hen Vi­de­os und wer will, kann un­se­re Rou­te per On­li­ne-Track ver­fol­gen. Au­ßer­dem nimmt je­de von uns ei­nen ,So­zi­us’ mit: ein Stoff- tier, des­sen Rei­se in Wort und Bild fest­ge­hal­ten wird. Das Tier über­ge­ben wir spä­ter ei­nem Kind“, er­klärt Kat­ha­ri­na Son­der­mann. Und sie be­tont, dass je­der, der ih­nen ei­nen Be­trag pro Ki­lo­me­ter spen­det, ei­ne Spen­den­quit­tung be­kommt.

Über die Här­te der Tour sind sich die bei­den Frau­en durch­aus im Kla­ren: „Wir wer­den pro Tag min­des­tens zehn St­un­den auf dem Mo­tor­rad sit­zen – da tut der Po­po ganz schön weh“, sagt Son­der­mann über­zeugt. Und auch der Tem­pe­ra­tur­un­ter­schied wer­de ih­nen si­cher zu schaf­fen ma­chen. „Am Nord­kap ha­ben wir mit Glück fünf Grad. Ich wer­de mir als Lu­xus­ar­ti­kel ei­ne Wärm­fla­sche ein­pa­cken“, stellt sie schmun­zelnd fest. Funk­ti­ons­un­ter­wä­sche und Schutz­klei­dung mit ein­knöpf­ba­rem Win­ter­fell sei oh­ne­hin selbst­ver­ständ­lich.

FO­TO: SON­DER­MANN

Kat­ha­ri­na Son­der­mann (links) und Ire­ne Seid­ler mit ih­ren 650er Su­zu­ki und 600er Hon­da-Mo­tor­rä­dern. Am 8. Ju­li star­ten die jun­gen Frau­en ans Nord­kap – und hof­fen auf vie­le Spen­den für die rund 7000 ge­fah­re­nen Ki­lo­me­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.