Fahr­rad mit Po­li­zei­Schloss ge­knackt

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - DORMAGEN -

HORREM (NGZ) Am Mon­tag­mit­tag be­ob­ach­te­ten Po­li­zis­ten an der Zon­ser Stra­ße wie zwei Män­ner sich am Schloss ei­nes dort ab­ge­stell­ten Fahr­ra­des zu schaf­fen mach­ten. Auf Nach­fra­ge be­haup­te­ten sie, es han­de­le sich um ihr Ei­gen­tum. Als die Be­am­ten nach­hak­ten, hieß es, man ha­be den Schlüs­sel für das Schloss ver­lo­ren. Dumm nur, dass das Schloss zu­vor im Rah­men ei­nes Ein­sat­zes „Fund­fahr­rad“von der Po­li­zei selbst an­ge­bracht wor­den war. Die bei­den 29-Jäh­ri­gen wur­den mit dem Ver­dacht des ver­such­ten Dieb­stahls kon­fron­tiert. „Sie wa­ren völ­lig sprach­los“, sag­te ei­ne Po­li­zei-Spre­che­rin. Das Duo muss nun mit ei­nem Straf­ver­fah­ren rech­nen. Die Po­li­zis­ten wa­ren zu­vor dar­über in­for­miert wor­den, dass an der Zon­ser Stra­ße ein Fahr­rad ab­ge­stellt ist, das of­fen­bar nie­man­den (mehr) ge­hört. Die Be­am­ten kon­trol­lier­ten zu­nächst, ob das Rad als ge­stoh­len ge­mel­det ist – was nicht der Fall war – und si­cher­ten es dann mit ei­nem Schloss. Im nächs­ten Schritt hät­te die Stadt es wahr­schein­lich bei ei­ner Ver­stei­ge­rung an­ge­bo­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.