Ge­fähr­der an Tour-Stre­cke ge­stoppt

Ei­ne Spe­zi­al­ein­heit hat zwei mut­maß­li­che Is­la­mis­ten aus ei­nem Au­to ge­holt.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NORDRHEIN-WESTFALEN - VON CHRIS­TI­AN SCHWERDTFEGER

DÜS­SEL­DORF Ein Mo­bi­les Ein­satz­kom­man­do (MEK) der Po­li­zei hat kurz vor dem Start der Tour de Fran­ce in Düs­sel­dorf bei ei­ner Fahr­zeug­kon­trol­le na­he der Stre­cke zwei so­ge­nann­te Ge­fähr­der aus ei­nem Au­to ge­holt. Der Wa­gen, in dem sich ins­ge­samt fünf Per­so­nen be­fan­den, wur­de am Don­ners­tag­abend ge­gen 19.20 Uhr un­ter­halb der Rh­ein­knie­brü­cke von den Be­am­ten ge­stoppt. Da­bei kam es zu ei­ner leich­ten Kol­li­si­on. Die Spe­zi­al­ein­heit, die Zi­vil­klei­dung und Sturm­hau­ben trug, ließ es ab­sicht­lich da­zu kom­men, um den Wa­gen an­zu­hal­ten.

Die bei­den 22 und 32 Jah­re al­ten Ge­fähr­der wur­den auf die Wa­che ge­bracht und über­prüft. Nach ih­rer Ver­neh­mung wur­den sie wie­der auf frei­en Fuß ge­setzt. „Es hat sich bei ih­nen kein kon­kre­ter Ver­dacht er­ge­ben“, sag­te ein Po­li­zei­spre­cher.

Das Fahr­zeug wur­de von ei­nem Spreng­stoff­spe­zia­lis­ten un­ter­sucht. Auch ein Spür­hund kam zum Ein­satz, der „et­was er­schnüf­fel­te“, was sich al­ler­dings als harm­los her­aus­stell­te. „Der An­fangs­ver­dacht, von dem Fahr­zeu­gin­halt kön­ne ei­ne po­ten­ti­el­le Ge­fahr aus­ge­hen, hat sich nicht be­stä­tigt“, so die Po­li­zei. Nach In­for­ma­tio­nen un­se­rer Re­dak­ti­on kom­men die bei­den nicht aus Düs­sel­dorf, son­dern ar­bei­ten nur in der Stadt. Die Po­li­zei war da­von aus­ge­gan­gen, nur ei­nen Ge­fähr­der in dem Wa­gen vor­zu­fin­den.

Die Si­cher­heits­be­hör­den be­fin­den sich we­gen der Tour de Fran­ce in er­höh­ter Alarm­be­reit­schaft. „Für das Po­li­zei­prä­si­di­um Düs­sel­dorf ist das der wohl größ­te Ein­satz seit Be­ste­hen der Bun­des­re­pu­blik“, sag­te der Di­rek­tor des Lan­des­kri­mi­nal­am­tes (LKA) Uwe Ja­cob un­se­rer Re­dak­ti­on.

Das LKA be­rät und un­ter­stützt die Düs­sel­dor­fer Po­li­zei bei der Tour de Fran­ce, die heu­te mit dem Ein­zel­zeit­fah­ren be­ginnt. Vor Tour-Start gibt es laut Ge­fähr­dungs­la­ge der Si­cher­heits­be­hör­den 86 Per­so­nen, von de­nen ei­ne be­son­de­re Ge­fahr aus­ge­hen könn­te. Die bei­den Ge­fähr­der aus dem Au­to sol­len nach In­for­ma­tio­nen un­se­rer Re­dak­ti­on da­zu ge­hö­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.