Mar­tin Ku­sej neu­er In­ten­dant am Wie­ner Burg­thea­ter

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GESELLSCHAFT -

WI­EN (dpa) Er woll­te nie wie­der das Wie­ner Burg­thea­ter be­tre­ten. Das hat­te Mar­tin Ku­sej vor zehn Jah­ren an­ge­kün­digt. Nun kehrt der 56-jäh­ri­ge In­ten­dant des Münch­ner Re­si­denz­thea­ters nach Wi­en zu­rück. Von der Spiel­zeit 2019/2020 an hält er als In­ten­dant die künst­le­ri­schen Fä­den in der Hand. „Ich ste­he für Ve­rän­de­rung, Ir­ri­ta­ti­on und Auf­re­gung“– ließ er das Pu­bli­kum schon mal vor­ab bei sei­nem ers­ten Auf­tritt wis­sen. Auch das Re­si­denz­thea­ter ha­be er seit Di­enst­an­tritt 2011 aus ei­ner Art Dorn­rösch­schlaf ge­weckt.

Ku­sej scheint der Rich­ti­ge, um das Haus aus der künst­le­ri­schen Wohl­fühl­zo­ne zu ho­len. Sei­ne Ins­ze­nie­run­gen sind Zünd­stoff für die Ge­mü­ter. Da spielt ein Ver­di-Stück schon mal im Schlacht­hof. Die Welt wird so grau­sam ge­zeigt, wie er sie emp­fin­det. Ge­schönt wird nichts.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.