Köl­ner Schau­spiel und Oper erst 2022 fer­tig sa­niert

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GESELLSCHAFT -

KÖLN (RP) Zwi­schen 545 und 570 Mil­lio­nen Eu­ro wird die Sa­nie­rung der Oper und des Schau­spiel­hau­ses am Of­fen­bach­platz in Köln vor­aus­sicht­lich kos­ten. Erst En­de 2022 sol­len die Ar­bei­ten ab­ge­schlos­sen wer­den. Das hat die Stadt Köln über­ra­schend mit­ge­teilt. Ur­sprüng­lich aus­ge­gan­gen war man von we­ni­ger als der Hälf­te der Kos­ten. Au­ßer­dem hät­te der Be­trieb bei­der Häu­ser be­reits 2015 wie­der an­lau­fen sol­len. Wäh­rend der Ar­bei­ten zeich­ne­te sich je­doch zu­sätz­li­cher Sa­nie­rungs­be­darf ab, Kos­ten und Pro­jekt­steue­rung lie­fen aus dem Ru­der. Die neue Pla­nung sei nun „ver­läss­lich und ro­bust“, heißt es bei der Stadt. Oper und Schau­spiel ste­hen auch für die ver­län­ger­te Bau­zeit die In­te­rims-Spiel­stät­ten Staa­ten­haus und Carls­werk zur Ver­fü­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.