Agra­vis über­nimmt die Mehr­heit an RWZ-Wer­ken

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WIRTSCHAFT IM RHEIN-KREIS -

NEUSS (NGZ) Die Agra­vis Raiff­ei­sen AG wird zum 1. Ju­li mehr­heit­lich die Fut­ter­mit­tel-Ak­ti­vi­tä­ten der RWZ Rhein-Main eG (RWZ) über­neh­men. Die bei­den RWZ-Wer­ke in Neuss und Wiesbaden ge­hen so­mit an die Agra­vis-Grup­pe. Das Pro­duk­ti­ons- und Ver­triebs-Know-how bün­delt die Agra­vis in zwei Ge­sell­schaf­ten – der Agra­vis Fut­ter­mit­tel Rhein-Main Gm­bH und der Agra­vis Kraft­fut­ter­wer­ke Rhein-Main Gm­bH. Al­le Mit­ar­bei­ter wer­den über­nom­men, wie das Un­ter­neh­men jetzt mit­teil­te. „Wir freu­en uns, dass das Bun­des­kar­tell­amt grü­nes Licht in der Sa­che ge­ge­ben hat, die Ver­trä­ge nun un­ter­zeich­net sind und wir wie ge­plant mit der ope­ra­ti­ven Um­set­zung zum 1. Ju­li be­gin­nen kön­nen“, sagt Agra­vis-Vor­stands­chef Andre­as Rick­mers.

Für ihn sei der Be­reich Tie­re und da­mit die Pro­duk­ti­on und der Ver- trieb von Misch­fut­ter Kern­kom­pe­tenz der Un­ter­neh­mens­grup­pe. Die Agra­vis-Grup­pe pro­du­ziert in mehr als 30 ei­ge­nen Misch­fut­ter­wer­ken so­wie Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaf­ten rund 4,5 Mil­lio­nen Ton­nen Misch­fut­ter jähr­lich. „Wir ken­nen uns in die­sem Ge­schäft aus. Wir glau­ben aber, dass die Fut­ter­mit­tel­nach­fra­ge in Deutsch­land ih­ren Ze­nit er­reicht hat“, er­läu­tert Rick­mers.

Chris­toph Kemp­kes, Vor­stands­vor­sit­zen­der der RWZ, spricht von ei­ner Win-win-Si­tua­ti­on: „Mit die­ser Ko­ope­ra­ti­on kön­nen wir Kräf­te bün­deln und uns gleich­zei­tig auf un­se­ren re­gio­na­len Ver­trieb fo­kus­sie­ren – un­ter Bei­be­hal­tung der ent­wi­ckel­ten RWZ-Fut­ter­mit­tel­mar­ken.“In der neu­en Kon­stel­la­ti­on er­gä­ben sich für die Land­wir­te auf Dau­er Vor­tei­le durch brei­te­re Sor­ti­men­te und die hö­he­re Schlag­kraft des Agra­vis-Pro­duk­ti­ons­ver­bun­des.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.