Tour­di­rek­tor sieht Düs­sel­dorf als „per­fek­te Stre­cke“

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(arl/hpaw) Der sport­li­che Di­rek­tor der Tour, Thier­ry Gou­venou, lobt die heu­ti­ge ers­te Etap­pe der Tour. „Der Zeit­fahr­kurs in Düs­sel­dorf ist per­fekt für die Fah­rer“, meint er. Es ge­be zwei Kur­ven, die ein biss­chen kom­pli­ziert sind. „Aber sol­che Hür­den kann man leicht neh­men, wenn man sich den Kurs vor­her an­ge­schaut hat“, so Gou­venou im Ge­spräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on.

Der Tour­ver­an­stal­ter ASO und die Stadt Düs­sel­dorf ha­ben die Stre­cke der bei­den durch Düs­sel­dorf füh­ren­den Etap­pen in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren fest­ge­legt, mehr­fach reis­te Gou­venou an. „Dass wir bei­spiels­wei­se durch das Ne­an­der­tal und nach Mön­chen­glad­bach fah­ren, geht auf ei­nen Vor­schlag der Stadt Düs­sel­dorf zu­rück“, be­rich­tet er. „Ge­nau­so ist es mit Aa­chen – all das wur­de in Zu­sam­men­ar­beit fest­ge­legt.“Die Ar­beit mit dem Sport­chef des Düs­sel­dor­fer Or­ga­ni­sa­ti­ons­bü­ros, Sven Teu­ten­berg, sei an­ge­nehm ge­we­sen – die bei­den ken­nen sich aus ih­rer ak­ti­ven Zeit. Sie hät­ten sich schon im Pe­lo­ton gut ver­stan­den, al­so im Feld der Fah­rer. „Das hat es na­tür­lich noch ein­fa­cher ge­macht, mit ihm ge­mein­sam den rich­ti­gen Kurs zu fin­den.“

Gou­venou geht da­von aus, dass der Re­gen heu­te ei­nen ent­schei­den­den Ein­fluss auf das Er­geb­nis ha­ben kann – vor al­lem, wenn sich das Wet­ter im Lau­fe des Zeit­fah­rens ver­än­dert. „Ich schät­ze Un­ter­schie­de von 15 bis 20 Se­kun­den sind mög­lich zwi­schen ei­nem Fah­rer, der auf tro­cke­ner Stra­ße fährt, ge­gen­über ei­nem, der im Nas­sen fährt“, sagt Gou­venou. Der Tour­di­rek­tor wür­de sich freu­en, wenn der Deut­sche To­ny Mar­tin heu­te das bes­te Er­geb­nis er­zielt und das le­gen­dä­re Gel­be Tri­kot des Füh­ren­den über­neh­men darf. „Das Gel­be Tri­kot zu tra­gen, kann das Le­ben ei­nes Fah­rers ver­än­dern“, sagt Gou­venou.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.