Stimm­band-Pro­ble­me: Ade­le bricht Tour­nee ab

Nun wird über das Kar­rie­re-En­de ei­ner der er­folg­reichs­ten Sän­ge­rin­nen des 21. Jahr­hun­derts spe­ku­liert.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR - VON CHRIS­TO­PHER WECKWERTH

LON­DON (dpa) Popstar Ade­le (29) hat ih­re Welt­tour­nee kurz vor dem En­de we­gen Pro­ble­men mit den Stimm­bän­dern ab­ge­bro­chen. „Es tut mir leid, ich bin am Bo­den zer­stört“, teil­te sie am Wo­che­n­en­de auf ih­rer Web­sei­te mit. „Zu sa­gen, es bricht mir das Herz, wä­re ei­ne kom­plet­te Un­ter­trei­bung“, sag­te die bri­ti­sche Sän­ge­rin, die mit dem Lied „Hel­lo“ei­nen Welt­hit lan­den konn­te.

Ade­le hat­te be­reits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren im­mer wie­der Pro­ble­me mit ih­rer Stim­me ge­habt und war aus die­sem Grund auch schon ope­riert wor­den. Die jüngs­ten Kon­zert­ab­sa­gen nähr­ten Ge­rüch­te, die Mu­si­ke­rin könn­te mög­li­cher­wei­se ih­re Kar­rie­re be­en­den.

„Es fühl­te sich an, als müss­te ich mich die gan­ze Zeit räus­pern, be­son­ders letz­te Nacht“, be­rich­te­te die Sän­ge­rin im In­ter­net. Dar­auf­hin sei sie zu ei­nem Fach­arzt ge­gan­gen. We­gen ih­rer an­ge­schla­ge­nen Stimm­bän­der muss­ten be­reits die letz­ten bei­den Auf­trit­te ih­rer Tour­nee an die­sem Wo­che­n­en­de aus­fal­len.

Es fal­le ihr schwer, die Tour nach 121 Shows bei nur noch zwei be­vor­ste­hen­den Auf­trit­ten kurz­fris­tig ab­zu­bre­chen: „Die­sen Mei­len­stein in mei­ner Kar­rie­re nicht zu voll­enden, ist et­was, wo­mit ich Schwie­rig­kei­ten ha­be klar­zu­kom­men, und ich wünsch­te, ich müss­te das nicht schrei­ben.“Sie ha­be in ih­rer Not so­gar über­legt, Play­back zu sin­gen. „Aber ich ha­be das nie ge­tan und ich kann euch das in ei­ner Mil­li­on Jah­ren nicht an­tun.“

Ins­ge­samt wa­ren vier Kon­zer­te in Wem­bley zum Ab­schluss der Tour­nee ge­plant. Zwei da­von fan­den be­reits statt. „Es wa­ren die größ­ten und bes­ten Shows mei­nes Le­bens“, sag­te Ade­le. Je­weils et­wa 98 000 Fans Ade­le wa­ren zu den Kon­zer­ten ge­kom­men. Ih­re Welt­tour­nee führ­te Ade­le in ver­schie­de­ne eu­ro­päi­sche Län­der so­wie nach Ame­ri­ka und Ozea­ni­en. Nach ih­rem letz­ten Auf­tritt in der ver­gan­ge­nen Wo­che hat­te es schon Be­rich­te ge­ge­ben, de­nen zu­fol­ge Ade­le mit ei­ner hand­ge­schrie­be­nen No­tiz ei­nen mög­li­chen Rück­zug vom Büh- nen­ge­schäft nach Be­en­di­gung der ak­tu­el­len Tour an­ge­deu­tet ha­be. Ihr Ma­nage­ment be­stä­tig­te das je­doch nicht.

Ade­le hat­te für die Wem­bley-Kon­zer­te von der Fach­pres­se her­vor­ra­gen­de Kri­ti­ken be­kom­men. Auch mensch­lich hat­te sie kürz­lich vie­le Bri­ten be­ein­druckt: Sie be­such­te nach dem ka­ta­stro­pha­len Hoch­haus-Brand in Lon­don über­ra­schend Op­fer wie auch die am Ein­satz be­tei­lig­te Feu­er­wehr. Sie trös­te­te Be­trof­fe­ne, um­arm­te sie und ver­sorg­te die Feu­er­wehr­leu­te in Chel­sea mit Ku­chen.

Ade­le, am 5. Mai 1988 in Lon­don ge­bo­ren, wuchs als Ein­zel­kind bei ih­rer al­lein­er­zie­hen­den Mut­ter im im Nor­den Lon­dons auf. Be­reits im Al­ter von vier Jah­ren be­gann sie mit dem Sin­gen.

Die Os­car-, Gol­den-Glo­be- und fünf­zehn­fa­che Gram­my-Award­sGe­win­ne­rin hat bis­her mehr als 100 Mil­lio­nen Ton­trä­ger ver­kauft. Da­mit ge­hört sie zu den er­folg­reichs­ten Sän­ge­rin­nen des 21. Jahr­hun­derts.

„Zu sa­gen, es bricht mir das Herz, wä­re ei­ne kom­plet­te Un­ter­trei­bung“

FO­TO: AP

Ade­le im Fe­bru­ar die­ses Jah­res.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.