Hot-Spot der Tour-Fans: Die Land­stra­ße 381

Zwi­schen Bau­er­bahn und Bütt­gen fei­er­ten vie­le Fa­mi­li­en und Cli­quen die Durch­fahrt der Sport­ler.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KAARST - VON DAGMAR FISCHBACH

BÜTT­GEN Weit­hin sicht­bar leuch­tet das gel­be Schild am Stra­ßen­rand kurz vor dem Orts­ein­gang: „Nils & Rick“steht dar­auf. „Nils Po­litt und Rick Za­bel fah­ren zum ers­ten Mal bei der Tour mit. Des­halb feu­ern wir sie an“, sagt Ma­rie­le Al­te­kös­ter. Mit ih­rem Mann Rein­hard Keß­ler war sie ges­tern ex­tra aus Müns­ter nach Bütt­gen ge­kom­men. „Wir ha­ben ei­nen schö­nen Ort ge­sucht, an dem man auch et­was vom Fah­rer­feld se­hen kann, des­halb ha­ben wir uns kurz vorm Orts­ein­gang po­si­tio­niert“, er­klä­ren sie. Noch am Abend ha­ben sie die Heim­rei­se an­ge­tre­ten. „Für rund zwei Mi­nu­ten Rad­ren­nen, kann man doch schon mal so ei­ne Fahrt in Kauf neh­men“, sagt Keß­ler mit ei­nem Schmun­zeln.

Die Land­stra­ße 381 zwi­schen Bau­er­bahn und Bütt­gen war ein ech­ter Hot-Spot für Tour-Fans. Vie­le hat­ten sich schon am frü­hen Vor­mit­tag Plät­ze ge­si­chert. So auch Fa­mi­lie Ho­ersch­gens aus Weck­ho­ven, die sich mit Cam­ping­tisch, Ba­guette und Kä­se ei­nen ge­müt­li­chen TourTag mach­te. So wie sie hat­ten sich vie­le mit Pro­vi­ant ver­sorgt, um die Tour auf frei­em Feld zu fei­ern. Der Neus­ser hat­te sich so­gar mäch­tig in Scha­le ge­schmis­sen, trug bun­tes Ja­ckett und Tour-Käp­pi . „Das ist wie Kar­ne­val im Som­mer – das ma­chen die Fran­zo­sen doch genau­so“, sag­te er. Mo­ni­ka Bro­do aus Holz­heim kam als Teu­fe­lin zur Tour-Stre­cke. Sie feu­er­te mit Tril­ler-Pfei­fen und Klatsch­stä­ben die Rad­renn­fah­rer an. Deut­lich ru­hi­ger lie­ßen es der neun­jäh­ri­ge Tom Herrmann und der ge­bür­ti­ge Lu­zer­ner Mar­kus Senn­hau­sen an­ge­hen. Mit der deut­schen und der schwei­zer Flag­ge, Plätz­chen und küh­len Ge­trän­ken hat­ten sie sich ge­gen­über der No­ve­sia­stra­ße ein­ge­rich­tet. Mit dem Fahr­rad wa­ren die bei­den zum Tour-Gu­cken aus Düs­sel­dorf an­ge­reist. „Dort ist es uns ein­fach zu voll. Hier hat man die Chan­ce, et­was von den Fah­rern zu se­hen und auch vom Wurf­ma­te­ri­al der Wer­be­ka­ra­wa­ne et­was auf­fan­gen zu kön­nen“, er­klärt Mar­kus Senn­hau­sen. Ih­re Aus­beu­te: Schlüs­sel­an­hän­ger, Sü­ßig­kei­ten, Kek­se und ei­nen Plas­tik­be­cher mit Wer­be­auf­druck.

Auch Ni­co­le Trä­ger aus Meer­busch war bei der Vor­bei­fahrt des Tros­ses nicht leer aus­ge­gan­gen. Sie feu­er­te die Tour-Fah­rer ge­mein­sam mit ih­ren Freun­den Amé­lie, Tho­mas und Anne Gies­ke aus Wil­lich an. „Dass wir hier ste­hen, ist ei­gent­lich pu­rer Zu­fall“, er­klärt Anne Gies­ke. „Wir ha­ben ein­fach ei­nen net­ten Platz ge­sucht und uns spon­tan für die­sen ent­schie­den.“

Ni­co­le Trä­ger aus Meer­busch feu­er­te die Fah­rer ge­mein­sam mit Amé­lie, Tho­mas und Anne Gies­ke aus Wil­lich (von links) an.

Weil es ih­nen in der Lan­des­haupt­stadt zu voll war, guck­ten Tom Herrmann (links) und der ge­bür­ti­ge Lu­zer­ner Mar­kus Senn­hau­sen die Tour am Bütt­ge­ner Orts­ein­gang.

Der Neus­ser Tho­mas Ko­e­busch (vorn) fei­er­te mit sei­ner Fa­mi­lie ein we­nig Kar­ne­val im Som­mer. Mit schril­ler Ja­cke und Fah­nen­schwen­ken be­grüß­te er Tross und Pe­lo­ton.

Im Teu­fe­lin­nen-Ko­s­tüm war Mo­ni­ka Bro­do (2. v. links) aus Holz­heim an die L381 ge­kom­men. Mit Tril­ler­pfei­fen und Klatsch­stä­ben sporn­ten sie die Rad­sport­ler an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.