NRW-Preis für Hy­dro-In­ves­ti­ti­on

Das Land wür­digt die neue, 160 Mil­lio­nen Eu­ro schwe­re Au­to­mo­bil­li­nie 3.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH - VON WILJO PIEL

GRE­VEN­BROICH Für her­aus­ra­gen­de In­ves­ti­tio­nen am Stand­ort Nord­rhein-West­fa­len ha­ben Wirt­schafts­mi­nis­ter Andre­as Pink­wart und die lan­des­ei­ge­ne Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft NRW.In­vest ges­tern vier in­ter­na­tio­na­le Fir­men mit dem „NRW.In­vest Award 2017“aus­ge­zeich­net. Zu den Preis­trä­gern ge­hört Hy­dro Alu­mi­ni­um Rol­led Pro­ducts. Das nor­we­gi­sche Un­ter­neh­men er­hielt die Aus­zeich­nung für die neue Fer­ti­gungs­li­nie, die im Mai von Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel in Be­trieb ge­nom­men wur­de.

„Mit die­sem Preis setzt das Land ein Zei­chen: In­ter­na­tio­na­le In­ves­to­ren sind in Nord­rhein-West­fa­len hoch­will­kom­men. Sie schaf­fen tau­sen­de Ar­beits­plät­ze und trei­ben durch ihr Know-how In­no­va­tio­nen vor­an“, sag­te Mi­nis­ter Pink­wart bei der Preis­ver­lei­hung im Düs­sel­dor­fer Mu­se­um „K21“.

Er ver­sprach: „Die neue Lan­des­re­gie­rung wird mit schnel­len Ent­schei­dun­gen die Di­gi­ta­li­sie­rung be­schleu­ni­gen und Bü­ro­kra­tie ab­bau­en.“Da­mit soll die At­trak­ti­vi­tät des Wirt­schafts­stan­de­or­tes für Un­ter- neh­men aus dem In- und Aus­land ge­stei­gert wer­den.

Hy­dro wur­de für ei­ne In­ves­ti­ti­on von 130 Mil­lio­nen Eu­ro am Stand­ort Gre­ven­broich aus­ge­zeich­net. Mit der neu­en Au­to­mo­bil­li­nie 3 stei­gert das Un­ter­neh­men die Ka­pa­zi­tät für leich­te Ka­ros­se­rieble­che aus Alu­mi­ni­um von jähr­lich 50.000 auf 200.000 Ton­nen. Pro­duk­ti­ons­part­ner sind un­ter an­de­rem Daimler, Au­di und BMW. Erst im ver­gan­ge­nen Jahr nahm das Un­ter­neh­men in Neuss für 45 Mil­lio­nen Eu­ro ei­ne neue Re­cy­cling-An­la­ge für Ge­trän­ke­do­sen in Be­trieb.

NRW konn­te sich 2016 als füh­ren­der Stand­ort für in­ter­na­tio­na­le Un­ter­neh­men in Eu­ro­pa be­haup­ten: Das Land ver­buch­te 413 Neu­an­sied­lun­gen und Er­wei­te­rungs­in­ves­ti­tio­nen durch aus­län­di­sche Fir­men. Ne­ben Hy­dro Alu­mi­ni­um wur­den ges­tern die Fir­men „Lush Fresh Hand­ma­de Cos­me­tics“, „Te­le­per­for­mance Ger­ma­ny“und „Tri­va­go“für In­ves­ti­tio­nen in Nord­rheinWest­fa­len aus­ge­zeich­net.

FOTO HY­DRO

Mit der Au­to­mo­bil­li­nie 3, die im Mai of­fi­zi­ell in Be­trieb ging, ver­vier­facht Hy­dro die Ka­pa­zi­tät für leich­te Ka­ros­se­rieble­che aus Alu­mi­ni­um.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.