Tur­bu­len­te Ta­ge für die Neus­ser Vol­ti­gie­rer

Pau­li­ne Riedl und Jo­han­nes Kay im Pech, Ja­ni­ka Derks und Jes­si­ca Lich­ten­berg im Glück. Und die Grup­pe fährt zum CHIO nach Aa­chen.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS - VON DA­NI­EL KAI­SER

KRUMKE. Die ver­gan­ge­nen Ta­ge wer­den mit Si­cher­heit als ei­ne der er­eig­nis­reichs­ten Wo­chen in die Ge­schich­te der Vol­ti­gie­rer vom RSV Neuss-Grim­ling­hau­sen ein­ge­hen. Als Au­ßen­sei­ter wa­ren die Ath­le­ten vom Nix­hof zur EM-Qua­li­fi­ka­ti­on ins sach­sen-an­hal­ti­ni­sche Krumke auf­ge­bro­chen. Am En­de muss­ten sich die Rhein­län­der nur hauch­dünn dem Fa­vo­ri­ten aus KölnDünn­wald ge­schla­gen ge­ben. Der­weil ge­wann Ja­ni­ka Derks wie schon im Vor­jahr bei den Da­men. Über­schat­tet wür­den die Leis­tun­gen der Top-Ath­le­ten von den Er­eig­nis­sen au­ßer­halb des Zir­kels: Ge­burt, Mus­kel­riss und ei­ne Dis­qua­li­fi­ka­ti­on sorg­ten für ein ste­ti­ges Wech­sel­bad der Ge­füh­le in den Rei­hen der Vol­ti­gie­rer.

Vom Kran­ken­haus­bett aus ver­folg­te Jes­si­ca Lich­ten­berg das Ge­sche­hen in der Alt­mark. Von CoBun­des­trai­ner Kai Vor­berg wur­de sie stets mit ak­tu­el­len Vi­de­os ih­rer Schütz­lin­ge ver­sorgt, kurz nach­dem ihr zwei­tes Kind das Licht der Welt er­blickt hat­te. „Es war wirk­lich ein Auf und Ab der Ge­füh­le“, be­schreibt die 36-Jäh­ri­ge. Im Ge­s­amt-Re­sü­mee über­wiegt bei der Meis­ter­trai­ne­rin al­ler­dings ganz klar die Freu­de. Denn nach fünf an­stren­gen­den Ta­gen in Krumke war in Be­zug auf die Kö­nigs­dis­zi­plin des Mann­schafts­wett­be­werbs vor al­lem ei­nes fest­zu­hal­ten: Neuss ist wie­der auf Au­gen­hö­he. Noch vor sechs Wo­chen beim Preis der Bes­ten in Wa­ren­dorf gal­ten die Eu­ro­pa­meis­ter von 2015 nach dem Aus­fall von Leis­tungs­trä­ge­rin Eva Adri­an als ab­ge­schla­gen. In Krumke ge­lan­gen dem jun­gen Team, das von Trai­ne­rin Eli­sa­beth Si­mon an der Lon­ge von De­lia FRH vor­ge­stellt wur­de, nun drei na­he­zu feh­ler­freie Um­läu­fe. Und ob­wohl so­wohl in der Pflicht als auch in bei­den Kü­ren je­weils knapp die Kon­kur­renz aus Köln-Dünn­wald ge­wann, die sich so­mit auch den Ge­samt­sieg (8,576 Punk­te) si­cher­te, ran­gier­ten die ver­meint­li­chen Au­ßen­sei­ter mit dem star­ken End­re­sul­tat von 8,51 gera­de ein­mal 0,066 Zäh­ler hin­ter den Fa­vo­ri­ten. Der Preis-der-Bes­ten Sie­ger aus Fre­den­beck konn­te da nicht mit­hal­ten. Die Han­no­ve­ra­ner lan­de­ten ab­ge­schla­gen auf Platz drei (8,111).

Ges­tern wur­de von Bun­des­trai­ne­rin Ul­la Ram­ge und ih­res Sich­tungs­gre­mi­ums der Deut­schen Rei­ter­li­chen Ver­ei­ni­gung of­fi­zi­ell für die Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten in Ebreichs­dorf (1. bis 6. Au­gust) no­mi­niert. Das Ti­cket für das kon­ti­nen­ta­le Cham­pio­nat geht zwar an KölnDünn­wald. Doch die Neus­ser er­hiel­ten nicht nur die Be­nen­nung als Re­ser­ve, son­dern auch die Start­ge­neh­mi­gung für den CHIO Aa­chen vom 14. bis 16. Ju­li. Dar­über freu­te sich auch Ram­ge. „Ich bin ehr­lich ge­sagt sehr über­rascht, welch rie­si­gen Sprung die Neus­ser in den letz­ten Wo­chen ma­chen konn­ten. Denn ich hat­te tat­säch­lich schon et­was Sor­ge, dass sie in die­sem Jahr nicht in Aa­chen da­bei sein kön­nen“, sag­te die Na­tio­nal­trai­ne­rin.

Auch von Che­f­rich­te­rin und ExBun­des­trai­ne­rin Hel­ma Schwarz­mann gab es Lob: „Neuss hat hier ganz klar die sau­bers­te Dar­bie­tung ge­zeigt.“Dass es im En­d­er­geb­nis nicht ge­reicht hat, um die mit Bun­des­ka­der-Ath­le­ten ge­spick­te Mann­schaft aus Köln zu schla­gen, sorgt im Neus­ser La­ger nicht für Ent­täu­schung. „Den CHIO muss man sich auch erst ein­mal ver­die­nen. Für mich hat das Wo­che­n­en­de ge­zeigt, dass wir wie­der auf Au­gen­hö­he sind und ich bin si­cher, dass die­se ex­trem jun­ge Mann­schaft ei­nen lan­gen Atem für die nächs­ten Jah­re hat“, sag­te Lich­ten­berg.

Für die ver­letz­te Eva Adri­an war im Üb­ri­gen Pau­li­ne Riedl ein­ge­sprun­gen, die sich seit dem ver­gan­ge­nen Jahr ei­gent­lich voll und ganz auf das Ein­zel­vol­ti­gie­ren spe­zia­li­siert hat­te. Sie wird nun froh sein, dass sie in der So­ers mit der Mann­schaft auf­lau­fen darf. Denn in der Da­men­kon­kur­renz konn­te die 23Jäh­ri­ge die CHIO-Fahr­kar­te nicht lö­sen. Grund: Pferd Au­xer­re hat­te sich im ers­ten Durch­gang, bei dem der strö­men­de Re­gen laut­stark auf das Hal­len­dach pras­sel­te, er­schro­cken und war rück­wärts aus dem

„Ich bin ehr­lich ge­sagt über­rascht, welch rie­si­gen Sprung die Neus­ser ge­macht ha­ben“

Ul­la Ram­ge

Bun­des­trai­ne­rin Vol­ti­gie­ren

FOTOS (2): DA­NI­EL KAI­SER

Sou­ve­rän: Ja­ni­ka Derks ge­wann die Eu­ro­pa­meis­ter­schafts-Qua­li­fi­ka­ti­on der Vol­ti­gie­rer in Krumke in der Ein­zel­kon­kur­renz. Auf ei­nen Start im Pas de Deux muss sie al­ler­dings ver­zich­ten.

Stark ge­turnt, die Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten aber knapp ver­passt: Für die Vol­ti­gier­grup­pe des RSV Neuss Grim­ling­hau­sen bleibt der Start beim CHIO in Aa­chen als star­ker Trost, schließ­lich gilt die So­ers als ihr „Wohn­zim­mer“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.